Schlagwort-Archive: Barcelona

Pharmaceutical vintage products

Phoscao

Phoscao war ein sehr populär Kräftigungsmittel in Frankreich und Spanien am Anfang bis Mitte des XX. Jahrhunderts. Phoscao wurde aus Kakaopulver hergestellt und die Werbungen haben es als ein leckeres Frühstück und ein starkes Kräftigungsmittel mit einem sehr höhen Näherungswert präsentiert. Phoscao wurde für Kinder, Ältere, Kranke, Anämie-Patienten, stillende Mütter und bei Verdauungsproblemen vorrangig empfohlen. Zu finden war Phoscao in Apotheken und Droguerien.

Weiterlesen

IMG_2815

Katalanische Apotheke

Ende August verbrachte ich wieder meinen Urlaub in meiner Heimatregion, l’Alt Empordà. Dieses katalanisches Landkreis zählt rund 138.000 Einwohner. Ihr Gebiet erstreckt sich zwischen der französischen Grenze und der Ortschaft L’Escala am Südende des Golfs von Roses. In meinem neuen Beitrag der internationalen Apotheke gewidmet, verbinde ich wieder meinen persönlichen Reisebericht mit der Entdeckung neuer Produkte aus der katalanischen Apotheke. Viel Spaß beim entdecken!.

Weiterlesen

Mittelmeer-Diät in der kardiovaskulären Prävention

Ingredients for Pesto

© Antonio Gravante – Fotolia.com

Die Mittelmeer-Diät ist  betrachtet als die beste Nahrung Modell, um das Auftreten von Herz-Kreislauf-Krankheiten zu verhindern. Diese Diät ist reich an Obst, Gemüse, Getreide, Fisch, Olivenöl und Nüsse. Der Konsum von rotem Fleisch und Wurst ist begrenzt. Weinkonsum ist moderat.

Mehrere Beobachtungsstudien haben die Vorteile der Einführung dieser Diät vorgeschlagen. Ein spanisches Team hat die Auswirkungen der mediterranen Ernährung in der Primärprävention von Herz-Kreislauf-Krankheiten studiert. Der PREDIMED Test (Prevención con dieta mediterránea), von der spanischen Regierung unterstützt, wurde von Dr. Estruch, Abteilung für Innere Medizin an dem Hospital Clínic Barcelona, Universität von Barcelona, geleitet. Diese multizentrische, randomisierte Studie hat 7.447 Menschen beobachtet und lief von 2003 bis 2009.

Die Teilnehmer waren gemischt und zwischen 55 und 80 Jahren. Bei der Einreise in die Studie litten sie unter keiner Herz-Kreislauf-Erkrankung, hatten aber einen hohen Risiko: sie hatten entweder Diabetes Typ 2, oder drei der folgenden Risikofaktoren: Rauchen, Bluthochdruck, hohe LDL-Cholesterin und niedrige HDL-Cholesterin, Übergewicht oder Fettleibigkeit. Die Teilnehmer wurden nach dem Zufallsprinzip in drei Gruppen geteilt. Eine Gruppe folgte eine Mittelmeerdiät ergänzt mit Olivenöl und die andere mediterrane Ernährung mit Walnüssen, Haselnüssen und Mandeln ergänzt. Die dritte Gruppe war eine Kontrollgruppe und erhielt nur Ratschläge um Fett in der Ernährung zu reduzieren. Einzel-oder Gruppensitzungen mit einem Ernährungsberater wurden organisiert. Der primäre Endpunkt war das Auftreten von Krankheit oder vaskulärer Tod, darunter Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Die Ergebnisse dieser Studie wurden am Ende Februar 2013 in dem New England Journal of Medicine veröffentlicht und sie zeigen, dass die mediterrane Ernährung reich an Olivenöl oder Nüsse das Auftreten von kardiovaskulären Ereignissen deutlich verringert: insgesamt 288 kardiovaskuläre Ereignisse wurden gemeldet, von denen 4,4% in der Kontrollgruppe auftrat, gegenüber nur 3,8% und 3,4% in den Gruppen, die Mittelmeer-Diät folgten. Herz-Kreislauf-Risiko hat sich um 30% bei Patienten von der ersten und zweiten Gruppen verringert, im Vergleich zu Patienten, die nur eine Ernährungsberatung folgten. Die Vorteile sind vor allem in der Prävention von Schlaganfällen beobachtet.

Quelle: “Primary Prevention of Cardiovascular Disease with a Mediterranean Diet“? New England Journal of Medicine, 25. Februar 2013