Archiv der Kategorie: Gekauft & Getestet

Getestet: frei® UREA 2 in 1 HandCreme 5%

Frei Urea 2 in 1 Handcreme 5% Urea.

Diese Woche ist unser Hauptthema in Pharmawelt die Pflege der Hände, besonders in dieser Zeit, wenn unsere Haut sehr stark den Wechsel zwischen warm und kalt spürt. Der wichtigste Tipp immerhin für schöne und gepflegte Hände ist eine gute Handcreme mit schützenden Inhaltsstoffe zu benutzen. Vor kurzem habe ich die frei® UREA 2 in 1 HandCreme 5% getestet und Heute präsentiere ich euch meinen Erfahrungsbericht.

Die Linie frei® UREA 2 IN 1 bietet eine  ganze Reihe an Pflegeprodukten mit Urea (Harnstoff) an. Urea ist für trockene Haut seit langem sehr erfolgreich eingesetzt. Während konventionelle Urea-Produkte jedoch in erster Linie den Feuchtigkeitsmangel beheben, geht frei® UREA 2 in 1 einen Schritt weiter und wirkt der Ursache trockener Haut entgegen. Diese liegt in einer Störung der Barrierefunktion der Hornschicht. Dadurch geht unbemerkt Wasser verloren, die Haut trocknet aus und wird rissig. frei® UREA 2 in 1 enthält eine hochwirksame Kombination aus Harnstoff, Vitamin E, B3 und Ceramiden. Dadurch wird eine 2 in 1 Wirkung erreicht: Harnstoff speichert Feuchtigkeit und die Kombination aus Vitaminen und Ceramiden unterstützt die Wiederherstellung der intakten Hornschichtbarriere, dies unterstützt die anhaltende Feuchtigkeitsspeicherung. Diese Wirksamkeit wurde durch eine Studie bestätigt.

frei® UREA 2 in 1 HandCreme 5% offizielle Beschreibung:

Die intensiv pflegende frei® UREA 2 in 1 HandCreme macht rissige Haut an den Händen schnell wieder glatt und geschmeidig. Einrisse an Fingerkuppen und Nagelhaut verschwinden, wirksame 5% Urea spenden anhaltend Feuchtigkeit und Vitamin E, B3 und Ceramide unterstützen die Regeneration der geschädigten Haut. Reichhaltige Sheabutter glättet und vermittelt ein angenehm glattes Hautgefühl. Die ausgewogene Rezeptur ist frei von Duftstoffen, Parabenen, Silikonen und Farbstoffen.

Weiterlesen

Apivita1

Getestet: Apivita Glanz-und Wiederbelebung-Shampoo mit Zitrusfrucht u. Honig

Ich bleibe am Ende dieser Woche mit dem Thema Haare. Während meines Urlaubs in meiner Heimat, hatte ich die Chance ein paar Tage wieder in Barcelona zu verbringen. Dort konnte ich das Apivita Glanz-und Wiederbelebung-Shampoo mit Zitrusfrucht u. Honig kaufen, das ideal für die Haare im Frühherbst sein soll.

Apivita herstellt naturnahe Kosmetik in Griechenland seit 1979. Ihre Geschichte fing an, als Nikos und Niki Kutsianas, beide Apotheker, lernten sich in 1972 in einer Apotheke in Athen kennen. Dort entdeckten sie ihre gemeinsame Leidenschaft für die Natur. Sie heirateten in dieser Apotheke und zusammen  herstellten ihre erste Kosmetika. Dafür benutzten griechische Kräuter und Bienenprodukte. Bis Heute bleiben die gleichen Inspirationsquellen von Apivita als damals: die Bienenprodukte, die reiche griechische Natur und die ganzheitliche Medizin von Hippokrates. Der Name Apivita bedeutet das Leben der Biene und stammt aus den lateinischen Wörter APIS (Biene) und VITA (Leben). Das Logo ist basiert auf den Bienen von Malia, ein ganz besonders griechisches Schmuckstück von 1800 und 1700 v. Chr. Die zwei Bienen zusammen symbolisieren die Fruchtbarkeit und die Harmonie. Der offene Kreis schildert Apollos Leier, ein Symbol für die Ehrfurcht, die Nachhaltigkeit und den Glaube an die antike griechische Kultur.

Offizielle Beschreibung:

Das Apivita Glanz-und Wiederbelebung-Shampoo pflegt das Haar und schenkt Glanz, dankt an Ätherische Öle von Zitrone, Orange und Grapefruit. Ginseng und Vitamine tonifizieren das Haar. Panthenol und Phytantriol vermeiden fisselige Haarspitzen. Der Honig hält die natürliche Feuchtigkeit und Elastizität der Haare. Ein spezieller Komplex aus biologischer Baumwolle, Oligosaccharide und Arginin verstärkt die Haarstruktur und schütz sie vor Umweltschäden. Dieses Shampoo ist für dünne glanzlose Haare geeignet. Ideal für den saisonalen Haarausfall in Frühling und Herbst, wenn die Haare eine kleine Verstärkung brauchen (aber es handelt sich um kein spezifisches Shampoo für Haarausfall).

88% der Inhaltstoffe dieses Shampoos sind natürlich. Es ist frei von Parabene, Silikone, Mineralöle, Propylenglykol, Ethanolamine, Farbstoffe, Phthalaten, Nitromoschus- und polyzyklische Moschusverbindungen.

Weiterlesen

freibildhead

Getestet: frei SENSITIVE BALANCE LSF15 GesichtsCreme & Gesichtswasser

Hallo meine Lieben. Hier scheint die Sonne weiter und ich teste auch fleißig Apothekenprodukte weiter. Gerade im Sommer benutze ich als Tagepflege die frei® SENSITIVE BALANCE LSF 15 GesichtsCreme und am Abend als Gesichtsreinigung das frei® SENSITIVE BALANCE GesichtsWasser. Beide Pflegen haben sehr gut zu meiner empfindlichen Mischhaut gepasst und besonders für die warme Jahreszeit kann ich sie nur weiterempfehlen.

Offizielle Beschreibung:

frei® SENSITIVE BALANCE LSF 15 GesichtsCreme

Die schützende frei® SENSITIVE BALANCE LSF 15 GesichtsCreme umgibt die Haut mit einem feinen Schutzmantel. Sie entspannt und beruhigt die Haut ohne zu fetten. Aloe vera und Urea spenden viel Feuchtigkeit, Panthenol lindert Irritationen. Die Kombination aus Pflanzenölen und Urea stärkt die natürliche Hautbarriere und die Widerstandskraft der Haut. Vitamin E schützt vor Umweltbelastungen und freien Radikalen. Lichtschutzfaktor 15 mit zusätzlichem UVA-Schutz schirmt Strahlen ab und schützt vor vorzeitiger Hautalterung.

frei® SENSITIVE BALANCE GesichtsWasser

Nach der Reinigung optimiert das alkoholfreie frei® SENSITIVE BALANCE GesichtsWasser den Säureschutzmantel, beruhigt mit Panthenol und klärt den Teint mit Hamamelis-Extrakt. Die Haut ist zart, geschmeidig und perfekt auf die nachfolgende Pflege vorbereitet.

Beide Produkte haben besonders ausgewogene Rezepturen mit wenigen ausgesuchten Inhaltsstoffen und sind frei von Konservierungsstoffen, Paraffinen, Silikonen, Alkohol, Farbstoffen, PEG und PEG-Derivaten und damit sehr mild und hautverträglich.

  Weiterlesen

Getestet: Lierac Body Slim

Lierac Body Slim

Ich habe in dem Beitrag “Sommerwunsch: Pfirsich statt Orange” schon erwähnt, dass ich nach der Dusche immer eine spezielle Pflege für die Cellulite auf Beine, Po und Bauch auftrage. Seit paar Wochen teste ich den Lierac Body Slim triple Aktion anti-cellulite Konzentrat. Diese Pflege verspricht das Erscheinungsbild von Cellulite, Spannkraftverlust und Wassereinlagerungen in 14 Tagen mildern. Das Anti-Cellulite Konzentrat basiert auf dem patentierten WTB SYSTEM (Indischer Lotos + Silberweide + biotechnologisches Peptid) in Kombination mit dem Wirkstoffkomplex LIPO-REVERSE (10% Aktives Koffein + Glaucin-Komplex) und Holunder-Extrakt. Man sollte Morgens und/oder abends leicht auf die Problemzonen aufmassieren.

Weiterlesen

Die Entdeckung einer magischen Box

Foto: medpex.de

Vor paar Tagen bin in mit der sogenannten “Wohlfühlbox” erstmals gestoßen, eine Box, zu der schon in zahlreiche Blogs Tintenströme vergossen wurden. Ich war echt erstaunt festzustellen, wie dieses Box ein riesiger Netz-Phänomen geworden ist.   Schöpfer dieses Erfolgs ist die mächtige Versandapotheke medpex, die mehr als 1 Millionen Kunden zählt  und bietet neben Arzneimitteln auch Wellnessprodukte, Kosmetik, Kontaktlinsen und alles für die Tiergesundheit. Und so wie es aussieht, noch etwas wichtiger: die  ”Wohlfühlbox”, eine Überraschungsbox, die -gefüllt mit tollen Produkten- zum Wohlfühlen und Entspannen anregen soll, und alles nur für 7,50€. Im 3-Monats-Rhythmus erscheint die limitierte Box, deren üppiger Inhalt immer ein gut gehütetes Geheimnis bleibt bis die Bloggerinnen sie zu Hause bekommen und verraten es uns. Na ja, hier in Pharmawelt, eines der wenigen unabhängigen Blogs exklusiv auf der Apothekenwelt gewidmet, müssen wir auch das unbedingt testen, habe ich gedacht. Was für eine Überraschung, als ich festgestellt habe, ich war zu spät dran!. Der Ansturm auf die “Wohlfühlbox” von Juli war scheinbar so riesig, dass die Box in der Zwischenzeit im Shop ausverkauft ist. Na ja, dann muss ich 3 Monate lang warten und die Finger kreuzen, sodass ich im Herbst mehr Glück habe. Aber so lang kann ich nicht meine Leserinnen lassen, ohne den Inhalt diese magische Sommer Box abzudecken. Dafür lasse ich euch hier den Bericht von Nana aus dem tollen Beauty Blog “Fräulein ungeschminkt”. Sie hat sehr gut die Juli 2013 ”Wohlfühlbox” sorgfältig ausgepackt und beschrieben.

Übrigens, Nana ist auch eine solidarische Bloggerin mit ihren Lesern und hat gerade eine Aktion am laufen wo Sie eine Blogvorstellung anbietet. Schaut ihr einfach mal nach, es könnte eine gute Chance für euren Blog sein.

Text: Pharmawelt

Rosentraum

Letztes Wochenende  fanden die 3. Rosentage in Traunstein, unsere Stadtkreis, statt. Über 120 Aussteller präsentierten auf den Traunsteiner Rosentagen alles rund um die Rose bzw. den Garten. Über 18 000 Besucher – genau so viele wie im Vorjahr – strömten an den vergangenen drei Tagen in die beiden Traunsteiner Stadtparks, darunter auch ich Meine Augen waren begeistert, mit so vielen schönen Dingen zu bewundern: tausende verschiedene Rosensorten, wunderschöne Gartendeko, duftende Seifen, leckere Marmeladen und vieles mehr. Das Wetter hat auch mitgespielt und der Samstag Nachmittag war einfach herrlich: sonnig aber noch nicht zu warm wie es paar Tage später geworden ist. Ich habe diese Zeit sehr genossen und das hat mich inspiriert um über Kosmetikprodukte zu berichten, in denen die Rose eine Hauptrolle spielt.

Und hier habt ihr meine “Rosenprodukte” Auswahl: die Weleda Wildrose Glättende Feuchtigkeitspflege, das Nuxe Reinigungswasser mit Rosenblütenblättern und die Lavera Rosen Garden Handcreme. Also, legen wir los!.

Fangen wir an, von links nach rechts, mit der Weleda Wildrose Glättende Feuchtigkeitspflege. Wie auf dem Foto zu sehen ist, habe ich vor kurzem eine Probe davon bekommen. Die normale Packungsgröße enthält 30ml und kostet circa 16 €. Die Wildrose Glättende Feuchtigkeitspflege ist eine leichte Pflegecreme für normale und Mischhaut (Achtung nicht mit der Wildrose Glättende Tagespflege für trockene Haut verwechseln!) und sorgt mit kostbarem Öl der Rosa mosqueta für ein samtweiches Hautgefühl. Die Pflege mindert auch die erste Fältchen und bewahrt die Elastizität der Haut. Im ersten Moment, am auffälligsten ist der sehr intensive Geruch, der ein bisschen gewöhnungsbedürftig ist. Aber der Duft bildet der Original sehr gut nach und nach einigen Minuten ist nur noch ein angenehmer Hauch von Rose zu riechen. Die Creme ist geschmeidig und lässt sich sehr leicht verteilen und zieht auch schnell ein. Ich muss nur dann darauf achten, die richtige Dosierung zu erwischen, sonst glänzt mein Gesicht etwas, besonders zurzeit mit diesen sommerlichen Temperaturen. Deswegen werde ich diese Pflege lieber ab Herbst einsetzten. Außerdem, bei mir ist es heilig im Sommer eine Tagespflege mit Lichtschutzfaktor zu benutzen, oder sogar direkt eine leichte Sonnenschutzpflege, ansonsten spielen meine Sommersprossen noch verrückter und ich bekomme mehr Hautflecken. Aber allgemein, hat diese Creme mich gut überzeugt, die Haut fühlt sich ausgezeichnet gepflegt und sie sieht auffallend frischer aus. Ich glaube sehr fest an die hautregenerierende Fähigkeiten von dem Öl der Rosa mosqueta. Ich hatte damals eine tiefere Schnittwunde und ich habe von Anfang an, direkt auf die betroffene Stelle, reines Öl der Rosa mosqueta aufgetragen und jetzt kann man fast die kleine Narbe nicht erkennen, sie sieht nur als eine leichte Verbräunung aus.

Gut, als nächstes haben wir das Nuxe Reinigungswasser mit Rosenblütenblättern. Dieses alkoholfreie Wasser von Damaszenerrosenblüten entfernt Make-Up und Hautunreinheiten in den Gesichts-, Augen- und Lippenpartien. Die Formulierung ist Parabenfrei und ehthält ein sehr mildes Tensid (ein Kokosderivat) mit Mizellentechnologie und Allatoin. Die Haut ist beruhigt und geschmeidig. Ich benutze dieses Rosenwasser täglich um meine Augen und Lippen abzuschminken. Für das Gesicht sind Gels oder leichte Reinigungsemulsionen mir lieber, sie lassen ein höheres Feuchtigkeitsgefühl. Nuxe erfüllt meine Erwartungen immer und mit diesem Produkt ist wieder der Fall. Die sanfte Formulierung tut meinen Augen sehr gut und vor allem der zarte Duft hat mir sehr gut gefallen. Das Wasser riecht sehr dezent und himmlisch nach Rosen aber noch irgendwas mildes ist auch zu spüren, ich vermute es handelt sich um der Duft von dem Kokosderivat. Er besänftig den ansonsten intensiven Rosenduft. Das Nuxe Reinigungswasser mit Rosenblütenblätter wird in einer Rundflasche präsentiert und enthält 200 ml für circa 15 €.

Als letztes benutze ich gerade als Handpflege die Lavera Rosen Garden Handcreme. Die offizielle Beschreibung behauptet “Die besonders leichte Rezeptur der Handcreme Rose Garden zieht sehr schnell in die Haut ein und schenkt samtig weich gepflegte Hände”. Ich kann ganz einfach diese Behauptung nur zustimmen, genau so ist das. Die Hände fühlen sich gut gepflegt ohne fettige Rückstande zu hinterlassen, was ich persönlich von Handcremes hasse. Nur der Duft hat mich nicht so überzeugt. Er ist nicht so intensiv aber spürt sich ein bisschen künstlich, wie die Nachbildung von dem originalen Duft nicht so gut geklappt hätte. Diese Handcreme enthält 50ml für circa 3 €.

Und noch ein paar Fotos mehr von der wunderschönen Rosentage. Hier oben eine strahlende Rosenpflanze, habe ich sogar ausversehen den Preis auf dem Foto erwischt! :-) Unten, wie das Foto eine Postkarte wäre, kann man die lockere sommerliche Stimmung des Tages sehen. Mehr über die wichtige Rolle der Rose im Kosmetikmarkt habe ich im Artikel “Alles Rose” zusammengefasst. Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich euch!.

Text und Fotos: Pharmawelt

Getestet: Nuxe Crème Prodigieuse® Nuit

Heute möchte ich euch eine meiner Favoriten Cremen überhaupt in der Welt der Apothekenkosmetik vorstellen, die Crème Prodigieuse Nuit von Nuxe. Nuxe ist eine französische Marke, die natürliche Aktivwirksoffe bevorzugt und stellt Kosmetikprodukten ohne mineralische Öle her. Diese regenerierende Nachtcreme fördert die Zellerneuerung dankt an Proteine der Weißen Lupine, spendet Feuchtigkeit und belebt die Haut. Auszüge aus schmalblättrige Strandflieder, Blauer Leberbalsam und Kakaoextrakte bekämpfen die Zeichen vorzeitiger Hautalterung, die durch den oxidativen Stress am Tage verursacht werden.

Ich kann diese Creme nur stark weiterempfehlen, sie ist wirklich hervorragend. Ihre Textur ist seidig und hinterlässt die Haut gepflegt mit einem angenehmen Gefühl ohne zu fetten. Diese Creme sollte zu aller Hauttypen passen und diesmal kann ich nur ein großes JA schreiben, es stimmt, hat auch zum ersten Moment zu meiner Mischhaut gepasst, wirklich eine Rarität, besonders Nachtcremes sind mir oft zu fettig. Sie verspricht die Haut zu entspannen und es ist tatsächlich so, man bekommt sofort auf die Haut ein wunderbares Entspannungsgefühl. Ich weiß nicht genau, wie ich das euch beschreiben soll, es ist ein Gefühl wie ein frisches Küss auf die Haut und mit dem geheimnisumwobenen Duft des Huile Prodigieuse®, ich fühle mich sofort an einem Urlaub in Südfrankreich transportiert. Nach einem harten Tag in der Arbeit oder im Haushalt, gibt’s nichts besseres als diese Creme aufzutragen vor dem Schlafengehen. Ein echter Spa Moment für unser Gesicht und unsere Sinne. Ich benutze sie in Kombination mit anderen Cremes für die Haut ab 30, das heißt, eine Nacht trage ich die Crème Prodigieuse Nuit auf und die nächste Nacht eine andere Creme spezifisch um die erste Fältchen vorzubeugen. Aber auch nach Jeder Dusche, benutze ich sie. Nach dem Kontakt mit Wasser fühlt sich meine Haut immer angespannt und da tut diese Creme mir sehr gut.

Die Creme wird im Glastiegel präsentiert und verpackt in einem Karton aus wiederverwertbare Materialien, außerdem wurde er mit Tinte auf pflanzlicher Basis bedruckt. Um den Papierverbrauch zu verringern, legt Nuxe keine Produktinformationen mehr bei, was ich eine tolle Idee finde.

Mein Fazit: Diese Creme hält was sie bespricht und der Entspannungsgefühl ist  sehr hoch. Sehr gut geeignet als Nachtcreme für jeden Hauttyp, auch für Mischhaut. Der Glastiegel Nuxe Crème Prodigieuse Nuit enthält 50 ml und kostet je nach Apotheke circa 23 EUR. Meiner Meinung nach, die Preis-Leistung stimmt auf alle Fälle für ein hochwertiges Produkt wie dieses.

Und ihr?. Habt ihr diese Creme oder andere Produkte von Nuxe probiert?.

Text und Fotos: Pharmawelt

Follow my blog with Bloglovin

Getestet: Vichy Idéalia BB-Cream

Gesagt, gemacht. Seit langem wollte ich eine BB-Cream ausprobieren. Meine erste Idee war die neue Hydreane BB-Cream von la Roche Posay zu besorgen, Produkt des Monats in Pharmawelt, aber leider ist noch nicht in meiner Apotheke angekommen. Also, ich konnte kaum mehr warten und endlich habe ich die neue Vichy Idéalia BB-Cream (seit März 2013 auf dem deutschen Markt) gekauft,  die auch für sensible Haut geeignet sein soll. Diese Teintverschönernde 6-IN-1 Pflege verspricht eine sofortige Leuchtkraft, Feuchtigkeit spenden, Falten mildern, das Hautbild verfeinern, dunkle Flecken abdecken und Schütz vor UVA und UVB Strahlen dankt an LSF 25. Außerdem hat einen Anti-Grau-Effekt dank des Wirkstoffes Kombucha, ein Extrakt aus der Tee-Pflanze, der bereits seit Jahrhunderten für seine positiven, antioxidativen Eigenschaften bekannt ist. Es ist ein hoch konzentrierter Inhaltsstoff, der die optimale Zellfunktion unterstützt. Kombucha ist reich an AHA, Vitaminen, Polyphenolen und probiotischen Kulturen. Diese Creme ist Parabenfrei und sollte auch für Jeden Hauttyp geeignet sein.

Vichy Idéalia BB Cream, helle Nuance

Gut, bis hier alles hat viel versprechend geklingelt, leider muss ich ganz ehrlich zugeben, meine eigene Erfahrung ist nicht so euphorisch gewesen. Ich habe eine komplizierte sensible Mischhaut (trockene Wange und Augenbereich, aber eher fettiger Stirn und Nasenbereich). Das heißt nicht jede Creme, die für jeden Hauttyp passen soll, passt zu mir. Einige schon, aber mir passiert oft, dass diese sogenannte “Standard” Cremes, wie ich sie nenne, entweder zu fettig für mich oder zu wenig feuchtigkeitsspendende sind. Ich teste diese Creme seit einer Woche und am dritten Tag habe ich schon unangenehme Spannungen in der Haut gefühlt. Sie war eindeutig zu feuchtigkeitsarm für meine Haut, vielleicht liegt dieser Effekt an die typischen Make-up Pigmente. Also, seitdem, als ich aufstehe, trage ich zu erst eine leichte Feuchtigkeitscreme auf mein Gesicht auf, warte ein bisschen dass die Creme einzieht und dann trage ich die Vichy BB-Creme auf. Und so ist es passiert, so hat die BB-Cream für mich den Komfort Faktor “Alles in einem” verloren. Was Abdeckung und ebenmäßigeren Hautbild angeht, da stimme ich positiv zu. Es ist ja wohl kein Make-up aber deckt gut Flecken oder Hautunreinheiten ab. Im ersten Moment gelingt das ebenmäßigere Auftragen der gefärbten Creme nicht so gut, aber in Laufe der ersten Stunde nimmt die Haut die Creme und die Pigmente gut auf und tatsächlich der Teint scheint ebenmäßig und verfeinert, wie Frau eine Porzellan Figur wäre. Aber die Nuance hat mich auch nicht überzeugt. Ich habe eine bleiche, sommersprossige Haut, deswegen habe ich mich die helle Nuance gekauft, trotzdem habe ich erwartet, dass der Farbton ein bisschen Leben zu meiner Haut bringt. Das ist nicht der Fall, meine Haut sieht ebenmäßig aus aber genauso blass wie immer. Trotz Kombucha, den super Anti-grau Effekt habe ich nicht so gespürt. Meiner Meinung nach liegt das an dem Farbton, der heller Beige ist (auf dem Foto sieht man das nicht so, aber einmal auf dem Gesicht aufgetragen, wirkt viel heller und Beige). Ich glaube ein heller Farbton mit einem Tick frische Pink oder Pfirsichfarbe wäre es lustiger für eine blasse Haut wie meine gewesen.

Mein persönliches Fazit: gute Abdeckung und perfekter ebenmäßiger Teint, aber die helle Nuance könnte lebhafter sein. Trockene oder anspruchsvolle Hauttypen werden wahrscheinlich  eine Feuchtigkeitspflege  Unterlage benötigen. Ich gebe dieser Creme knappe 3 Sterne.

Und ihr?. Habt ihr die Vichy Idéalia BB-Cream probiert?. In welcher Nuance?. Momentan gibt’s nicht so viele Bewertungen oder Erfahrungen davon in Internet, also eure Erfahrungen und Kommentare können sehr hilfreich sein, für die Frauen, die gerade einen Kauf überlegen.

Foto & Text: Pharmawelt

Follow my blog with Bloglovin