Bravo, endlich rauchfrei!


Bitte nicht aufgeben!

Geschafft, herzlichen Glückwunsch! Ihre letzte Zigarette ist Asche von gestern. Aber: Der Kampf ist noch nicht zu Ende. Klare Anzeichen sind Gereiztheit, mangelnde Konzentrationsfähigkeit, Nervosität, Gewichtszunahme, Kopfschmerzen oder Verdauungsprobleme. Damit Sie auch diese Probleme meistern, sollten Sie eine Rauchentwöhnungsstrategie einsetzen. Wie diese aussehen kann – das lesen Sie hier.

Vorbereitung

  • Erzählen Sie Ihren Freunden, Bekannten und Arbeitskollegen von Ihrem    Entschluss,  mit dem Rauchen aufzuhören.
  • Suchen Sie sich Verbündete! Mit Sicherheit befinden sich auch in Ihrem  Bekanntenkreis ehemalige Raucher, die Sie sicher gerne unterstützen.
  • Verbannen Sie alle Rauchutensilien aus Ihrer Umgebung – platzieren Sie stattdessen Nikotinkaugummis an den Orten, wo Sie normalerweise rauchen würden!

Umgebung

  • Waschen Sie Ihre gesamte Kleidung – Sie werden sich jeden Tag über den frischen Geruch in Ihrem Kleiderschrank freuen!
  • Reinigen Sie Ihr Auto! Nach einer gründlichen Innenraumreinigung können Sie eine  Untertasse mit frisch gemahlenem Kaffee oder eine Tasse mit Essigwasser über Nacht    hineinstellen – das bekämpft die schlechten Gerüche!
  • Stellen Sie eine Spardose auf. Werfen Sie täglich genau den Betrag ein, den Sie  sonst für Zigaretten ausgegeben hätten.

Ernährung

  • Machen Sie eine Nikotinersatztherapie mit Pflastern, Kaugummis oder Mikrotabs (Apotheke). So entstehen viele Essgelüste gar nicht erst!
  • Meiden Sie fettreiches Essen! So kommt es gar nicht erst zu Völlegefühl. Zudem  sparen Sie Kalorien!
    Verzichten Sie auf Alkohol! Gute Vorsätze sind darin löslich!
    Machen Sie einen Bogen um Lebensmittel, die das Bedürfnis zu rauchen beeinflussen. Dazu gehören Kaffee, Alkohol und fettes Fleisch.

Bevorzugen Sie Lebensmittel, die das Rauchverlangen mindern. Dazu zählen Milchprodukte, Obst und Tee

Gewohnheiten

  • Ihr Frühstück bestand bisher aus Kaffee und Zigaretten? Trinken Sie lieber schwarzen oder grünen Tee und essen Sie dazu ein Vollkornbrot – das macht nicht nur wach, sondern hält auch gesund!
  • Suchen Sie nach neuen Ritualen: Trinken Sie jedes Mal, wenn Sie unbedingt eine Zigarette rauchen möchten, ein Glas Wasser oder ungezuckerten Früchtetee – das vertreibt das Rauchverlangen und entschlackt!

Beginnen Sie, regelmäßig Sport zu treiben – das lenkt ab, vertreibt überflüssige Kilos und regt den Stoffwechsel an.

Quelle: Linda Magazin, TV Gesund und Leben Ausgabe 22/2008

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s