Make-up Trends in Frühjahr und Sommer 2015 – Teil 2


In Teil 1 des Make-Up Trends für den Sommer 2015 verrieten Beauty Experten, welche Farben und Looks in Frühjahr und Sommer angesagt sind – von bereits bekannten Trends bis hin zu ungewöhnlichen, neuen Looks für Experimentierfreudige. Diesmal erklären ASTOR Visagistin Iris Martin und Peggy Schmitz-Lilkendey, Maskenbildnerin für Film und TV, wie sie ihre persönlichen Lieblingslooks Schritt für Schritt schminken. Nachmachen durchaus erwünscht!

Lieblingslook 1: Traum in Weiß

Für Iris Martin ist Weiß eine der absoluten Trendfarben 2015. „Diese Farbe habe ich in allen Trendbüros gesehen, zum Beispiel auch bei der weltweit bekannten Trendforscherin Li Edelkoort“, berichtet sie von ihrer Recherche. „Das neue Weiß ist etwas matt, plakativ und gröber. Es findet sich überall wieder: Als Lidstrich, durchaus auch in ungewöhnlicher Form, auf den Nägeln und etwas ‚extremer‘ sogar auf Wimpern und Augenbrauen. Ich finde den Trend zu Weiß einfach ungewöhnlich und interessant – auf jeden Fall ist er ein echter Eyecatcher.“ Dieser Look steht übrigens nicht nur gebräunter Haut, sondern sieht auch bei einem Schneewittchenteint sehr hübsch aus!

Zur White Beauty wird man ganz einfach – Iris Martin erklärt, wie’s funktioniert:

Step 1: Erst einmal trage ich flüssige Foundation auf – ganz zart, wie eine zweite Haut. Der eigene Hautton schimmert dabei noch leicht durch. Anschließend trage ich Concealer, 1 bis 2 Nuancen heller als der Hautton, um die Augenpartie und die Lippen auf, um diese plastischer wirken zu lassen.

Step 2: Vielseitig ist ein weißer Cremelidschatten. Mit diesem lassen sich gleich zwei Effekte erzeugen: Man kann ihn als Eyeliner einsetzen und mit einem Pinsel eine dünne, weiß Linie ziehen oder auch – wenn man keine weiße Wimperntusche zur Hand haben sollte – als Mascara. Hierfür einfach ein sauberes Wimpernbürstchen verwenden, mit dem normalerweise die Wimpern geteilt werden, die weiße Farbe aus dem Töpfchen aufnehmen und die Wimpern damit tuschen.

Step 3: Für einen leichten weißen Schimmer kann der Cremelidschatten, mit Naturgloss vermischt, auch auf die Lippen aufgetragen werden.

Step 4: Abschließend modelliere ich das Gesicht mit Rouge. Entweder nimmt man hierfür einen dunkleren Puder oder zaubert mit einem Rosa- oder Apricotton Frische.

Step 5: Zum Schluss werden die Nägel mit strahlendem Weiß lackiert – jetzt ist der Allover-White-Look perfekt!

Lieblingslook 2: Frisch gestrichen!

Peggy Schmitz-Lilkendey zieht einen etwas dezenteren Style vor. Im Fokus steht ein kräftiger Lidstrich, der alle Blicke auf sich zieht. Diesen Look kann man in fünf einfachen Schritten nachschminken:

Step 1: Grundierung mit flüssigem Make-up, das geht am schnellsten mit den Händen. Einen Make-up-Ton wählen, der eine Nuance heller ist als der eigene Teint, Highlighter auf Jochbein, Nasenrücken und um Mundwinkel setzen.

Step 2: Einen Lippenpinsel (!) nehmen, in Gel-Eyeliner dippen und einen dicken Strich ziehen. Dafür setzt man den Pinsel wie bei Kalligraphie parallel zu den Wimpern an und kann somit die Breite des Eyeliners in einem Schwung anpassen und angleichen. Mutige probieren den Eyeliner ca. 3-5 mm!

Step 3: Wimpern kräftig tuschen, bei schwarzem Eyeliner oben und unten, bei farbigem Eyeliner nur unten bzw. die obere Wimpernreihe in der identischen Farbgruppe tuschen.

Step 4: Statt Rouge die Wangen nur schattieren (Schattierfarbe eine Nuance dunkler als der Teint) und auf höchstem Punkt der Wange Glanz bzw. Highlighter setzen.

Step 5: Bei schwarzem Eyeliner sehr kräftige Lippenfarbe, exakt geschminkt oder bei farbigem Eyeliner hellroten Lippenstift ohne Kontur benutzen.

Quelle: beautypress.de – Fotocredits: Make Up/Hair Iris Martin / Photography Kathrin Makowski / Model Andrea D Louisa Models

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s