Laxbene® Junior: Erstes Macrogol-Laxans für Kinder ab sechs Monaten


Mit Laxbene® Junior steht ab sofort eine neue Therapieoption für Säuglinge und Kinder im Alter zwischen sechs Monaten und acht Jahren zur Behandlung einer funktionellen Opstipation zur Verfügung. Das apothekenpflichtige Arzneimittel wird weder resorbiert noch metabolisiert, dadurch tritt kein Gewöhnungseffekt ein. Außerdem ist es gut verträglich, sodass eine langfristige Einnahme bis zu drei Monate möglich ist.

Viele Babys und Kleinkinder leiden unter Verstopfung (Obstipation) und damit verbundenen starken Bauchschmerzen. Mit Laxbene® Junior bietet Recordati Pharma ab sofort ein apothekenpflichtiges Arzneimittel an, das bereits für Kinder ab einem Alter von sechs Monaten geeignet ist. Das Wirkprinzip von Laxbene® Junior: Zur Verbesserung der Stuhlkonsistenz bindet der Wirkstoff Macrogol Wasser, weicht den Stuhl auf und erleichtert so die Entleerung des Darms. Ein weiteres Plus: Der angenehme Erdbeergeschmack erleichtert Kindern die Einnahme.

Ursachen

Häufig ist der Grund für eine Verstopfung in der Ernährung zu finden. Zum Beispiel, wenn das Kind zu wenig Ballaststoffe zu sich nimmt. Ebenso kann die Umstellung auf Brei und Beikost eine Verstopfung bedingen. Denn der Körper des Kindes muss erst lernen, die neue Nahrung zu verarbeiten. Eine weitere Ursache kann Bewegungsmangel sein. Auch Veränderungen wie ein Umzug, der Besuch des Kindergartens oder familiäre Spannungen können die Verdauung lahm legen.

Symptomatik

Kleine Patienten, die unter Obstipation leiden, halten aus Angst vor Schmerzen bei der Darmentleerung ihren Stuhl bewusst zurück. Dies setzt einen Teufelskreis in Gang: Durch das ständige Einhalten sammelt sich immer mehr Darminhalt an. Dieser verhärtet sich mit der Zeit, was noch stärkere Schmerzen beim Stuhlgang zur Folge hat. Laxbene® junior ermöglicht eine regelmäßige und schmerzfreie Darmentleerung und nimmt dem Kind somit die Angst vor dem Gang zur Toilette.

Über Laxbene® junior

Laxbene® Junior ist ein apothekenpflichtiges Arzneimittel, rezeptfrei erhältlich und bis zum Patientenalter von acht Jahren erstattungsfähig. Es wird im Magen-Darm-Trakt weder resorbiert noch metabolisiert. Außerdem hat der bewährte Wirkstoff Macrogol keinen Einfluss auf den Stoffwechsel. So tritt kein Gewöhnungseffekt ein. Wegen seiner guten Verträglichkeit können es bereits Kinder im Alter von sechs Monaten einnehmen. Laxbene® junior kann bis zu drei Monate lang eingenommen werden, ist glutenfrei und auch für Diabetiker geeignet. Darüber hinaus sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Gebrauchsinformationen.

Quelle: Recordati Pharma GmbH

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s