Neu: Ladival Für Kinder bei Allergischer Haut – Mitteilung u. Test


Auch in diesem Jahr stärkt die STADA GmbH die Produktrange von Ladival, der Nr. 1 im Sonnenschutzmarkt in der Apotheke. „Wir entwickeln die Marke Ladival kontinuierlich weiter“, so Adil Kachout, Geschäftsführer und Marketingleiter der STADA GmbH. „In diesem Jahr erweitern wir die Kinder-Serie um das Neuprodukt Ladival Für Kinder bei Allergischer Haut, ein Spezial-Sonnenschutz für Kinder mit Neigung zu Sonnenallergie.“

 „Wir sind mit Ladival seit Jahren einer der Vorreiter in Sachen state-of-the-art Sonnenschutz“, führt Kachout aus. „Ladival ist der Experte für Sonnenschutz bei allergischer Haut. Da war es für eine logische Konsequenz, ein Produkt auf den Markt zu bringen, das Kinder mit allergischer Haut optimal vor den schädlichen Strahlungen der Sonne schützt.“ Denn: Kinder benötigen einen besonderen Schutz in der Sonne. Da die körpereigenen Schutzmechanismen der Haut im frühen Lebensalter noch nicht vollständig ausgeprägt sind, ist Kinderhaut empfindlicher als die Haut von Erwachsenen. Unabhängig hiervon können auch Kinder schon zu Sonnenallergie neigen. Das Neuprodukt Ladival Für Kinder bei Allergischer Haut wirkt in diesen Fällen gleich doppelt: Es schützt vor den schädlichen Strahlen der Sonne und beugt Sonnenallergie vor.

Produktbeschreibung: Kinderhaut ist grundsätzlich empfindlicher als die Haut von Erwachsenen, denn die körpereigenen Schutzmechanismen der Haut sind im frühen Lebensalter noch nicht vollständig ausgeprägt. Daher benötigen Kinder in der Sonne einen besonderen Schutz. Erst recht, wenn sie zu Sonnenallergie neigen! Eine Sonnenallergie kann durch das Zusammenwirken von UV-A-Strahlung und von den in vielen Sonnencremes und Körperpflegeprodukten enthaltenen Emulgatoren, Duft- oder Konservierungsstoffen ausgelöst werden. Dann bilden sich Bläschen, Quaddeln oder fleckige Rötungen und die Haut juckt. Ladival Für Kinder bei Allergischer Haut enthält weder Emulgatoren noch Parfum-, Farb- oder Konservierungsstoffe. Das Produkt ist ein Hydrodispersionsgel: Es ist auf Wasserbasis („Hydro“) aufgebaut, und wasserunlösliche Bestandteile, z.B. die UV-Filter, sind fein in dieser Basis verteilt („Dispersion“). Moderne, photostabile UV-A- und UV-B-Filter nach COLIPA Ratio sowie ein Infrarot-A-Schutzkomplex aus ausgewählten Antioxidantien schützen die Haut vor Sonnenbrand und sonnenbedingten Hautrötungen. Zusätzliche pflegende Inhaltsstoffe beruhigen und pflegen die Haut und stärken die Hautbarriere. Ladival Für Kinder bei Allergischer Haut schützt sofort nach dem Auftragen, ist wasserfest und dermatologisch getestet.

Anwendung: Vor jedem Sonnenbad großzügig auf alle unbedeckten Hautstellen auftragen und sanft verreiben. Nicht einmassieren – dies reduziert die schützenden Eigenschaften der UV-Filter. Mit der „11-Finger-Regel“, kann die benötigte Menge einfach an der Kinderhand abgemessen werden kann: Ein Cremestrang von der Spitze des Mittelfingers bis zur Handgelenkwurzel ist hier als Strichlänge definiert. Für zuverlässigen Schutz sollten zwei Strichlängen je Bein und für den Rücken eingecremt werden, für Brust/Bauch und je Arm eine Strichlänge sowie eine weitere Strichlänge für Gesicht, Nacken und Hals. Beim Eincremen besonders auf die sogenannten „Sonnenterrassen“ achten: Schultern, Nase, Ohren, aber auch die Fußrücken sind besonders der Sonnenstrahlung ausgesetzt. Um den Sonnenschutz zu erhalten, sollte das Eincremen regelmäßig wiederholt werden.

Generell gilt: Kinder, die jünger als ein Jahr sind, sollten niemals der direkten Sonne ausgesetzt werden. Vor allem zwischen 11 und 15 Uhr, wenn die Sonne am stärksten strahlt, bleiben Kinder besser im Haus, denn der Schatten bietet keinen ausreichenden Schutz. Sowohl beim Spaziergang als auch im Auto (!) sollten unbedeckte Hautstellen mit einem speziellen Kindersonnenschutzmittel geschützt werden. Sonnenhütchen, langärmelige Kleidung, Sonnenschirm und Sonnenbrille sind für Kinder im Sommer unerlässlich. Im Auto empfiehlt sich außerdem die Anbringung von Sonnenblenden an den hinteren Seitenfenstern (einfache Montage mit Saugnäpfen).

Meine Erfahrung:

Ich hatte auch die Chance das neue Produkt der Ladival Serie mit meinem kleinen Schatz auszuprobieren. Nachstehend könnt ihr  meinen kurzen Bericht dazu lesen.

Unser Begleiter an sonnigen Tagen.

Präsentation:

Ladival® Für Kinder bei Allergischer Haut Gel LSF 30 wird in einer Kunststoff Flasche mit aufklappbarem Verschluss präsentiert. Der Verschluss ist genügend dicht. Das Design mit den bunten Buchstaben wirkt sehr fröhlich und frisch. Allgemein, finde ich die Verpackung praktisch und Kinderfreundlich. Die Flasche enthält 200 ml und die UVP beträgt 19,95 €.

Inhaltsstoffe: Filtersystem aus synthetischen und physikalischen UV-A- und UV-B-Lichtschutzfiltern gemäß COLIPA Ratio, Vitamin E, Infrarot-A-Schutz aus ausgewählten Antioxidantien, Defensil Plus.

INCI von Ladival® Für Kinder bei Allergischer Haut Gel LSF 30.

In allen meinen Tests kommentiere ich die Inhaltsstoffe eines kosmetischen Produkts nicht, da oft um ein umstrittenes Thema sich handelt und es gibt nicht genügend eindeutige Studien (weder positiv noch negativ).  Seit 1997 müssen die Inhaltsstoffe auf Kosmetika entsprechend der „INCI“-Vorgaben (International Nomenclature of Cosmetic Ingredients) ausgewiesen sein. Daher sollte man beim Kauf kosmetischer Produkte die Inhaltsstoff-Angaben bewusst zur Kenntnis nehmen. Meiner Meinung nach, habt ihr als Verbraucher die eigenverantwortliche Entscheidung über welche kosmetische Produkte mit welchen Inhaltsstoffen ihr verwendet bzw. kauft. Um da ein bisschen Klarheit zu schaffen, hihttp://www.haut.de/inhaltsstoffe-inci.er findet ihr die INCI Datenbank. Einen interessanten Artikel zum Thema Sonnenschutz und UV-Filter habe ich im Netz hier gefunden.

Test:

Ich habe diesen Sonnenschutz für meinen Sohn benutz, der eine empfindliche, zu Neurodermitis neigende Haut hat. Das Produkt ist ein weißes Gel mit einer leichten angenehmen Konsistenz. Es lässt sich gut und schnell verteilen. Nur muss man auf die Anwendungshinweise achten und das Gel nicht so sehr verreiben. Wenn man es zu viel einmassiert, sodass kein „Weiß“ mehr zu sehen ist, fusselt das Gel von der Haut ab (ich schätze, wegen den Anteil an physikalischen UV-Filtern, sie sind sehr gut verträglich, aber lassen sich nicht so optimal in Cremes verarbeiten). Das Gel ohne Parfum duftet selbstverständlich nicht. Das gefällt mir in diesem Fall, weil mein Baby dann entspannt beim Auftragen wirkt, keine Duftstörung. Der Schutz war wie versprochen, hochwirksam und zuverlässig bei gleichzeitig sehr guter Hautverträglichkeit. Der Kleine hat keine allergische Reaktion gezeigt.

Ladival® Für Kinder bei Allergischer Haut Gel LSF 30 ist ein leichtes weißes Gel.

Fazit:

  • Pluspunkte: der hohe und wirksame Schutz von UVB- und UVA-Strahlen gemäß EU-Empfehlung. Die gute Hautverträglichkeit.
  • Minuspunkte: der „Fussel-Effekt“, wenn man das Produkt gut einmassiert.

Kennt Ihr die dermatologischen Sonnenschutzmittel von Ladival?.  Welchen Sonnenschutz benutzt ihr gerne in den sonnigen Tagen?.

-PR Sample-

Quelle der Pressemitteilung und Artikelbild: STADA GmbH

Erfahrungsbericht und Fotos: pharmawelt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s