Ach du dickes Ei: Rezeptideen für Ostern


Bald geht der bunte Spaß wieder von vorne los: Nach Weihnachten ist Ostern eine weitere willkommene Gelegenheit, sich nicht nur in der Küche kreativ auszutoben. Wenn Familie und Freunde am Ostertisch zusammenkommen, darf die Deko das Auge nicht weniger erfreuen als das Ei den Gaumen!

Ei, Ei, Ei!

Als wichtigstes Fest der Christen schrauben viele Menschen insbesondere vor den Feiertagen ihren Fleischkonsum auf ein Minimum herab oder stellen ihn sogar ganz ein. Doch keine Sorge – aus der Hülle und Fülle an Alternativen muss man geschmacklich keineswegs Abstriche machen! Statt Fleisch sorgen jetzt Fisch, Räuchertofu, Kartoffeln, Spargel, Salat und – wie könnte es auch anders sein – Eier für den kulinarischen Genuss.

Wusstet ihr dass,

  • ein Ei etwa 60 g wiegt und ca. 90 kcal hat?
  • Eier bis auf Vitamin C alle Vitamine und Mineralstoffe liefern?
  • das Eiweiß lebenswichtige Bausteine enthält, die vom Menschen fast zu 100 % verwertet werden können?

Gebackene Eier im Lachsmantel (Artikelbild)

(490 kcal pro Portion – 50 Min)

Zutaten für 8 Stück:

10 Eier
400 g geräucherter Lachs
Salz und Pfeffer
1 EL gehackte Petersilie
100 g + 2–3 EL Semmelbrösel
etwas Mehl für die Arbeitsfläche
75 g mittelscharfer Senf
1–2 EL Weißweinessig
150 g flüssiger Honig
ca. 1,5 l Öl zum Frittieren

Zubereitung:

8 der 10 Eier ca. 5 bis 8 Minuten kochen und nach dem Abkühlen schälen. Für den Lachsmantel zunächst den Lachs würfeln und mit dem Pürierstab zerkleinern. Anschließend den Lachs mit den übrigen Eiern, etwas Pfeffer, Petersilie und 100 g Semmelbrösel vermischen. Nun die Masse zu einer ca. 15 cm langen Rolle formen und in 8 Scheiben schneiden. Je eine Scheibe der Lachsmasse auf einer bemehlten Arbeitsfläche flach drücken und 1 gekochtes Ei damit ummanteln. Alle Zutaten auf diese Weise verarbeiten. Die Eier nun in 1-2 EL Semmelbröseln wenden.

Für die Soße Senf mit Essig und Honig vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun das Frittieröl auf etwa 175 °C erhitzen und die Eier portionsweise darin unter Wenden ca. 1 bis 1½ Minuten ausbacken. Herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.  Die Eier im Lachsmantel können kalt oder warm serviert mit der Soße werden.

Pochierte Eier mit Grüner Soße

(530 kcal pro Portion – 90 Min)

Zutaten:

2 Eier + 8 Eier
1 Zitrone
250 g gemischte grüne Kräuter (z. B. Schnittlauch, Petersilie, Kresse, Sauerampfer, Borretsch, Pimpinelle)
200 g Schmand
150 saure Sahne
150 g Joghurt
1-2 EL Dijon-Senf
Salz und Pfeffer
250 ml Essig

Zubereitung:

Die 2 Eier 7 Min. lang hart kochen, herausnehmen und abkühlen lassen. Inzwischen die Zitrone heiß waschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Die Kräuter verlesen, waschen und trocken tupfen. Anschließend grob hacken, im Mixer zerkleinern und mit Schmand, saurer Sahne und Joghurt cremig pürieren. Die Sauce mit Senf, Salz, grünem Pfeffer, Zitronenschale und eventuell 1 Spritzer Zitronensaft abschmecken.

Die hart gekochten Eier schälen, klein hacken und unter die Kräutersauce mischen. Die Sauce mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank 1-2 Std. durchziehen lassen.

Für die pochierten Eier 3 Liter Wasser und den Essig in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Die Eier einzeln in eine Tasse aufschlagen und vorsichtig in das siedende Essigwasser setzen. Das dabei stockende Eiweiß mit zwei Esslöffeln über das Eigelb ziehen. Nach ungefähr 2 Min. die Eier langsam wenden und weitere 2 Min. ziehen lassen. Anschließend die Eier mit einer Schaumkelle herausheben und abtropfen lassen. Die pochierten Eier mit der Grünen Soße anrichten.

Quellen:

  • Text: livingpress.de
  • Rezepte & Bilder: lecker.de / kuechengoetter.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s