Allergiesymptome sanft und natürlich lindern – WICK VapoSpray Isotonisch für die tägliche Reinigung der Nase


Pollen fliegen, die Menschen niesen und bekommen schlecht Luft – die Allergiesaison hat begonnen. Kaum ist die Erkältungswelle abgeklungen, wartet somit schon die nächste Herausforderung auf die Atemwege der Apothekenkunden. Schon im Februar setzen Frühblüher, wie Erle und Haselnuss, bei milden Wintern ihre Pollen frei. Dank Spätblühern, wie einige Kräuter, zieht sich die Pollenflugzeit bis in den späten Herbst. Gerade Allergiker sind in dieser Zeit offen für die Beratung in der Apotheke, um die störenden Symptome zu lindern. Eine gute Empfehlung ist die regelmäßige Reinigung der Nase mit einer Meerwasser-Lösung, wie das WICK VapoSpray – Isotonisches Spray zur Nasenspülung.

Maria Höfl-Riesch, 3fache Olympiasiegerin im Ski Alpin und Botschafterin der VapoSprays, erzählt uns mehr davon.

Die Zahl allergischer Erkrankungen nimmt in den industrialisierten Ländern seit Jahren zu. Mittlerweile sind mehr als 30% der Bevölkerung in Europa direkt von einer oder mehreren Allergien betroffen.(1) Darunter fallen sowohl saisonale als auch jahreszeiten-unabhängige Allergien. Die häufigste Form ist die allergische Rhinitis, auch Heuschnupfen genannt, an der ein Viertel der Deutschen leidet.(2) „Die Betroffenen klagen neben Niesen und entzündeten Schleimhäuten der Augen vor allem über eine verstopfte und laufende Nase“, erklärt Dr. Matthias Weikert, HNO-Arzt aus Regensburg. Da die Symptome mehrere Wochen andauern können, machen sich die Betroffenen bei einer lang währenden Medikation vor allem Gedanken über mögliche Nebenwirkungen und wünschen sich natürliche Behandlungsmethoden, die für den langfristigen Gebrauch geeignet sind.

Natürliche Lösung für eine sanfte Reinigung der Nase

Eine sinnvolle Maßnahme, um die Allergiesymptome zu lindern und die Nase von Rückständen wie Pollen und Staub zu befreien, sind Nasenspülungen mit Meerwasser. In vielen unserer Nachbarländer, wie z.B. Frankreich, sind solche Nasenspülungen bereits weit verbreitet. Dabei bleibt die Schleimhaut intakt und wird durch die Befeuchtung mit Meerwasser vor dem Austrocknen bewahrt. Bei regelmäßiger Anwendung hilft diese Form der Nasenspülung, die Nasengänge dauerhaft frei zu halten. Dies haben auch unabhängige HNO-Ärzte in einer Befragung von WICK bestätigt: Mehr als drei Viertel (78%) der befragten HNO-Ärzte finden es generell sinnvoll, die Nase täglich zu reinigen.(3)

Diese Reinigung ist mit dem WICK VapoSpray Isotonisch für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren besonders einfach und natürlich möglich. 77% der von WICK befragten HNO-Ärzte würden ihren Patienten das WICK VapoSpray Isotonisch zur täglichen Reinigung der Nase empfehlen.(3) Dem stimmt auch Maria Höfl-Riesch, 3fache Olympiasiegerin im Ski Alpin und Botschafterin der VapoSprays, zu: „Das isotonische Spray verwende ich regelmäßig, um die Nase zu befeuchten und um Schmutz sowie Pollen zu entfernen. Ich würde es jedem für die tägliche Nasenpflege empfehlen, der an einer Allergie oder an trockenen Nasenschleimhäuten leidet.“

Einfache Anwendung für eine erleichterte Nasenatmung

Das Spray mit Meerwasser besteht aus 32% gefiltertem Meer- sowie 68% gereinigtem Wasser und enthält keinerlei Konservierungs- oder Aromastoffe. Der Anteil an Salz liegt bei 0,9% und entspricht dem Salzgehalt der Körperflüssigkeiten. Dadurch wird die Nasenhöhle auf sanfte Weise und ohne die Gefahr von Gewöhnungseffekten ausgespült. Das apothekenexklusive Medizinprodukt ist sehr gut verträglich, auch für Sportler wie Maria Höfl-Riesch. „Die WICK VapoSprays haben mich mit ihrer befreienden Wirkung überzeugt. Außerdem kann ich diese reinen Naturprodukte ohne Bedenken langfristig anwenden und bequem auf meine vielen Reisen mitnehmen“, so die Goldmedaillengewinnerin. Da die Meerwasser-Lösung im praktischen Flaschenformat bereits fertig zubereitet ist, ist sie besonders einfach aus allen Winkeln anzuwenden. So sehen dies auch die von WICK befragten HNO-Ärzte: Das WICK VapoSpray Isotonisch ist laut 94% der HNO-Ärzte leichter in der Anwendung als Nasenduschen aus Kunststoff.(3)

Die Anwendung erfolgt 2 bis 6-mal täglich in 6 simplen Schritten:

  • 1. Zuerst die Nase putzen.
  • 2. Dann den Kopf zur Seite neigen und das Ende der Sprühdüse vorsichtig in das höher gelegene Nasenloch einführen.
  • 3. Mit einem kurzen Stoß die Sprühdüse 1-2 Sekunden lang betätigen.
  • 4. Die überschüssige Lösung läuft aus dem gleichen Nasenloch wieder heraus und wird mit einem Taschentuch aufgefangen. Im Anschluss daran die Nase erneut putzen.
  • 5. Wiederholung des Vorgangs in dem anderen Nasenloch.
  • 6. Nach jeder Benutzung die Sprühdüse mit warmem Wasser abspülen.

Spezielle Lösung für Kleinkinder

Für Kinder unter 6 Jahren bietet WICK das isotonische Spray in einer Flasche mit speziell geformter Sprühdüse an. Dank des Druckluftbehälters ist das WICK VapoSpray Baby & Kind ebenfalls aus allen Winkeln anwendbar, was vor allem bei Kleinkindern sehr praktisch ist. So kann auch die Nase von Säuglingen ab 9 Monaten sanft gereinigt werden, zum Beispiel wenn diese erkältet sind oder an einer anderen Erkrankung der oberen Atemwege leiden. Da Säuglinge nicht schnäuzen können, ist das Nasenspülen sinnvoll, um die Nasenhöhle frei zu halten und die natürliche Atmung zu erleichtern.

Für deutsche Apotheker die Nr. 1 bei den Nasensprays auf Meersalzbasis*

Bei einer verstopften Nase, zum Beispiel aufgrund einer Erkältung oder Nasennebenhöhlenentzündung, ist das hypertonische WICK VapoSpray für deutsche Apotheker das Mittel der Wahl: Die meisten Teilnehmer einer repräsentativen Umfrage gaben an, dass sie das WICK VapoSpray 2015 besonders häufig empfehlen werden. Damit ist es die Nr. 1 bei den Nasensprays auf Meersalzbasis.* Durch die Salzkonzentration von 2,3% bewirkt die hypertonische Lösung eine physikalische Abschwellung der Nasenschleimhäute und spült die Nase aus. Anders als chemisch-synthetische Nasensprays kann es auch über einen längeren Zeitraum angewendet wer-den, um nasale Beschwerden effektiv zu lindern.

Tipps für die Beratung – Allergiesymptome mindern

Neben der Empfehlung, die Nase täglich mit dem WICK VapoSpray Isotonisch zu reinigen, kann das Apothekenteam Betroffenen mit allergischer Rhinitis noch weitere Tipps mit auf den Weg geben:

  • Richtig lüften: Die Fenster sollten nur bei geringer Pollenbelastung geöffnet wer-den. In der Stadt ist dies zwischen 6 und 8 Uhr morgens, auf dem Land zwischen 19 und 24 Uhr.
  • Staubfänger vermeiden: Auf Teppich sollten Allergiker komplett verzichten und auch die Anzahl an Polstermöbeln und Gardinen gering halten. Die vorhandenen Polstermöbel mit einem Staubsauger mit Hepafilter absaugen und die Wohnung feucht wischen.
  • Spezielle Bettwäsche nutzen: Es gibt waschbare Allergiker-Matratzen, Kissen und Decken. Die Bettwäsche sollte regelmäßig neu bezogen werden.
  • Gründlich Haare waschen: In den Haaren befinden sich die meisten Pollen, daher diese vor dem Schlafen gehen waschen.
  • Keinen Sport im Freien treiben: Bei körperlicher Anstrengung wird tiefer geatmet und somit werden auch mehr Pollen eingeatmet. Besser ist zum Beispiel ein Besuch im Hallenbad, am besten kombiniert mit Dampfbad und Sauna.
1) ECARF – Europäische Stiftung für Allergieforschung (2014): Lebensqualität trotz Allergien, S. 2.
2) ECARF – Europäische Stiftung für Allergieforschung (2011): Anteil der Allergiker an der deutschen Bevölkerung nach Allergie im Jahr 2011. 25% der Teilnehmer zwischen 18 und 65 Jahren litten in diesem Jahr unter Heuschnupfen.
3) Befragung von insgesamt 88 unabhängigen HNO-Ärzten in Deutschland, durchgeführt von SKOPOS im Juni 2014. Weitere Informationen auf http://www.wick.de/gesundheits-ecke/schuetzen/tipps-bei-erkaltung-und-grippe/.
*Bundesverband Deutscher Apotheker. Handbuch zur Empfehlungshäufigkeit von Medikamenten und Gesundheits-produkten in der Präparategruppe Nasensprays auf Meersalzbasis, 2015.

Quelle: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

Gravatar
WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s