STADApharm bringt geräteunabhängigen Schnelltest zur Erkennung von Ebola-Infektionen auf den Markt


Die STADApharm GmbH übernimmt ab März 2015 den weltweiten Vertrieb eines geräteunabhängigen Ebola-Schnelltests und erweitert damit die Produktlinie STADA Diagnostik um ein weiteres Anwendungsgebiet.

Der neue Schnelltest weist innerhalb weniger Minuten eine Ebola-Infektion im fortgeschrittenen Stadium nach und ist ausschließlich zur Anwendung durch medizinische Fachkräfte bestimmt. Die Entwicklung und Produktion verantwortet die Senova Gesellschaft für Biowissenschaft und Technik mbH, ein auf immunologische Schnelltests spezialisiertes Unternehmen aus Weimar. „Mit unserem qualitativ sehr hochwertigen Screeningtest können infizierte Personen innerhalb kürzester Zeit erkannt, von ihrem Umfeld isoliert und weitere Diagnoseschritte eingeleitet werden. Das beschleunigt und erleichtert das Quarantänemanagement in den Katastrophengebieten“, erklärt Lothar Guske, Geschäftsführer von STADApharm.

Der Ebola-Schnelltest von STADA Diagnostik basiert auf dem bewährten Lateral-Flow-Prinzip und funktioniert auch unabhängig von der Stromversorgung. Als Probenmaterial für den Nachweis des hochvirulenten Erregers eignet sich unter anderem Serum, das zum Beispiel aus einer mechanisch aufbereiteten Blutprobe gewonnen wird.

Für die Analyse muss die Probe lediglich auf das Testsystem aufgetragen werden. Danach wird über einen Antigennachweis Auskunft über das Vorliegen einer Ebola-Infektion im fortgeschritten Stadium gegeben. Die Sicherheit des Tests wurde von Senova anhand mehrerer hundert Realproben in Guinea validiert. Als ein zentrales Anwendungsgebiet für den Schnelltest sieht Senova-Inhaber Hans Hermann Söffing die Untersuchung von verstorbenen Ebola-Opfern: „Die Viruslast ist bei Menschen, die an Ebola gestorben sind, so hoch, dass sogar ein bloßer Rachenabstrich genügt, um den Schnelltest durchzuführen. Die Isolation kann bei einem positiven Testergebnis somit extrem schnell erfolgen. Das ist besonders deshalb wichtig, weil sich in den Hauptinfektionsgebieten erfahrungsgemäß zahlreiche Menschen durch den Kontakt mit Toten anstecken.“

STADA arbeitet erstmals mit Senova zusammen. Das Weimarer Unternehmen hat seit der Gründung 1999 eine Vielzahl immunologischer Tests zur Marktreife gebracht. „Wie bei allen anderen Tests unserer Produktfamilie STADA Diagnostik, haben wir ganz gezielt nach einem kompetenten Partner gesucht, um unser Portfolio weiterzuentwickeln. Wir sind deshalb sehr froh über die Zusammenarbeit mit Senova: Unsere Expertisen ergänzen sich hervorragend und gemeinsam können wir den Hilfsorganisationen und Community-Teams in den Ebola-Gebieten nun einen Schnelltest anbieten, der Infektionen schneller als bislang möglich erkennt und damit zur weiteren Eindämmung der Ebola-Epidemie beiträgt“, unterstreicht Guske.

Die Testkits enthalten alle für die Durchführung notwendigen Materialien sowie Gebrauchsanleitungen in Deutsch, Englisch und Französisch. Ärzte, Kliniken und Hilfsorganisationen können den Ebola-Schnelltest direkt bei STADA oder über den pharmazeutischen Großhandel bestellen. Der Preis pro Test beträgt netto 3,20 €.

Kontakt für Ärzte, Kliniken und Hilfsorganisationen:

STADApharm GmbH
STADA Diagnostik
Stadastraße 2-18
61118 Bad Vilbel
Tel.: +49(0) 6101 603-9000
Fax: +49(0) 6101 603-864
E-Mail: diagnostik@stada.de
Web: http://www.stada-diagnostik.de

Quelle: STADA Arzneimittel AG

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s