Abwehrkräfte stärken: Neues von tetesept


Winterzeit ist Erkältungszeit. Tatsächlich steigt das Risiko sich zu erkälten in der kalten Jahreszeit. Aber: Wir können unsere Abwehrkräfte aktiv stärken und somit lästigen Erkältungen vorbeugen. Der Umgang mit uns selbst spielt dabei eine zentrale Rolle: Wie sollten wir uns ernähren, bewegen, entspannen und schlafen, damit unser Immunsystem stark bleibt? Tetesept erklärt uns wie wir die Abwehrkräfte ganz einfach selbst stärken können und präsentiert dabei neue Produkte für die Erkältungssaison.

Spazieren gehen

Selbst bei Schmuddelwetter, Wind und Regen sollten wir täglich raus an die frische Luft. Denn regelmäßige Spaziergänge trainieren den Kreislauf, und die Immunabwehr kommt in Schwung. Gleichzeitig wird durch Bewegung Stress abgebaut, was sich wiederum positiv auf die Abwehrkräfte auswirkt. Ein täglicher Spaziergang für 30 bis 40 Minuten ist perfekt. Sanfte Ausdauersportarten – 3 bis 5 mal die Woche – reduzieren die Infektanfälligkeit.

Vitamin-Booster fürs Immunsystem

In Zeiten erhöhter Ansteckungsgefahr wie z.B. in der nasskalten Jahreszeit ist es wichtig, die natürliche Funktion des Immunsystems zu unterstützen. Vitalstoffe spielen hierbei eine zentrale Rolle. Wer unsicher ist, ob er genügend Nährstoffe über die tägliche Nahrung aufnimmt, kann zu speziellen Nährstoffprodukten greifen, beispielsweise dem neuen tetesept Immusan®C. Es enthält die für die Stärkung der Abwehrkräfte wichtigen Vitalstoffe in hochdosierter Form: Vitamin C, Zink und Selen. Als Heißgetränk und Trinkampulle verfügbar.

NEU: tetesept Immusan®C Trinkampullen

Stärkt die Abwehrkräfte. Unterstützt das Immunsystem mit Vitamin C, Zink und Selen.
• Packung mit 7 Trinkampullen
• UVP: 6,99 Euro

NEU: tetesept Immusan®C Heißgetränk

Stärkt die Abwehrkräfte. Unterstützt das Immunsystem mit Vitamin C, Zink und Selen.
• Packung mit 14 Portionsbeuteln
• UVP: 2,99 Euro

Entspannen

Stress ist anstrengend – auch für unser Immunsystem. Denn bei Stress wird die Arbeit verschiedener Immunzellen beeinträchtigt. Bakterien und Viren haben es dann leichter, den Organismus anzugreifen. Daher fangen sich gestresste Menschen häufiger eine Erkältung ein. Umso wichtiger ist es, sich hin und wieder Ruhemomente zu gönnen, z.B. in Ruhe ein Buch lesen, eine Freundin anrufen oder aus dem Fenster schauen und ganz bewusst die Umgebung wahrnehmen.

Die Schleimhaut – eine wirkungsvolle Barriere

Die Schleimhaut, die aus schleimproduzierenden Zellen und Flimmerhärchen besteht, bildet die vorderste Front bei der Viren-Abwehr: Eindringende Viren und Bakterien werden vom Schleim umhüllt und über die Flimmerhärchen abtransportiert. Diese sind wie ein Weizenfeld im Wind – mit einer hohen Frequenz von ca. 20 Schlägen pro Sekunde – in ständiger Bewegung. Aber: Wenn die Schleimhaut in Nase, Hals, Mund und Rachen austrocknet, entstehen Lücken, durch die die Erkältungsviren in die Schleimhaut eindringen und sich dort festsetzen können. Typische Erkältungssymptome wie Husten, Schnupfen und Halsschmerzen sind die Folge.

Das Austrockenen der Schleimhäute lässt sich vermeiden: Regelmäßig Lüften bzw. an die frische Luft gehen, täglich mindestens 2 Liter Flüssigkeit trinken und ggf. ein befeuchtendes Meerwasser Nasenspray verwenden (z.B. tetesept Meerwasser Nasenspray).

Pflanzliches Anti-Infektivum

Einen wirksamen Beitrag zur Infekt-Abwehr können auch Pflanzen mit einer antinfektiven Wirkung leisten, beispielsweise die Kapland Pelargonie. Diese südafrikanische Heilpflanze wird auch in den tetesept Kapla-Pelago® Tropfen oder Lutschtabletten eingesetzt. Die Kapla-Pelago® Produkte sorgen durch eine direkte und lokale Wirkung für eine erhöhte Beweglichkeit der Schleimschicht und somit für einen raschen Abtransport von Krankheitserregern wie Bakterien und Viren. So werden die Schleimhäute vor Bakterien und Viren geschützt – und Erkältungen vorgebeugt. (z.B.: tetesept Kapla-Pelago® Infekt-Abwehr Tropfen)

Abtauchen

Ein warmes Bad, z.B. das neue tetesept Abwehrkraft Bad sorgt für eine verbesserte Durchblutung und stimuliert so das vegetative Nervensystem, das die Abwehrkräfte aktiviert. tetesept Abwehrkraft Bad enthält eine speziell abgestimmte Kombination natürlicher ätherischer Öle von Thymian, Minze, Salbei und Marula. Die enthaltenen Balnosome®, gewonnen aus natürlichen Proteinen, sorgen für eine verbesserte Aufnahme der ätherischen Öle. Somit wird ein sofortiger und erstmals auch ein anhaltender Wirkeffekt erzielt – auch Stunden über die Badezeit hinaus.

NEU: tetesept Abwehrkraft

Wohltuendes und durchwärmendes Bad, stärkt die Widerstandskraft.
• Flasche mit 125 ml
• UVP: 6,49 Euro

Wechselduschen

Wechselduschen machen uns fit für den Tag und stärken unser Immunsystem! Und so geht’s: Zunächst werden die Beine abgeduscht, erst die Außen-, dann die Innenseite. Anschließend mit dem Wasserstrahl Stück für Stück weiter nach oben wandern, bis sich schließlich der ganze Körper an den Kältereiz gewöhnt hat. Die Temperatur des kalten Wassers, sollte gerade noch als erträglich empfunden werden. Zwei bis drei Minuten unter den warmen Strahl stellen, dann 10 bis 15 Sekunden unters kalte Wasser und das Ganze zwei- bis dreimal wiederholen. Mit einer kalten Dusche aufhören.

Schlaf gut

Ein guter und erholsamer Schlaf ist elementar wichtig für unser Immunsystem. So hat sich gezeigt, dass Menschen, die über längere Zeit schlecht oder zu wenig schlafen, anfälliger für Infektionen sind. Wie viel Schlaf ein Mensch benötigt, ist individuell verschieden. Er sollte in den durchschnittlich sieben bis acht Stunden aber alle Schlafphasen durchlaufen, um sich ausreichend zu erholen. Im Winter benötigen wir – Experten zufolge – durchschnittlich 30 Minuten mehr Schlaf. Wichtig fürs Schlafzimmer: Nicht heizen, die Temperatur sollte zwischen 16 und 18 Grad liegen und gut lüften.

Vitamin D-Depot auffüllen

Bis zu 90 Prozent der Deutschen sind nicht ausreichend mit Vitamin D versorgt. Dabei ist Vitamin D nicht nur für starke Knochen wichtig, sondern es ist auch für unser Immunsystem unverzichtbar. Vitamin D wird vor allem in der Haut gebildet – wenn UV-Strahlen auf sie treffen. In der sonnenärmeren Herbst- und Winterzeit reicht die Sonnenstrahlung oft nicht aus, um den Vitamin D-Bedarf mit der körpereigenen Produktion zu decken. Dann kann ein Nahrungsergänzungsmittel hilfreich sein, z.B. das neue tetesept Vitamin D3 1000 hochdosiert.

NEU: tetesept Vitamin D3 1000 hochdosiert

Bei einem Mangel an natürlichem Sonnenlicht.
• Packung mit 30 Tabletten
• UVP: 2,99 Euro

Quelle: Merz Consumer Care GmbH

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s