Frühjahrsputz mit Rückenschutz


Wärmende Sonnenstrahlen, frische Blumen und bunte Farben – endlich ist der Frühling da und sorgt für neue Energie und Tatendrang. Für Staub und Durcheinander in den eigenen vier Wänden ist jetzt kein Platz mehr. Denn mit den ersten Frühlingsboten wächst das Bedürfnis, den Winter hinter sich zu lassen und Haus und Garten so richtig auf Vordermann zu bringen. Entrümpeln und Entstauben lautet jetzt die Devise. Denn mit einem frisch aufgeräumten Zuhause, das viel Raum und Inspiration für Neues bietet, gelingt der Start in den Frühling gleich viel besser. Doch ausgiebige Putz- und Aufräumaktionen sind mitunter mit enormer körperlicher Anstrengung verbunden und können vor allem den Rücken stark beanspruchen. Durch Fehlhaltungen oder eine Überbeanspruchung der Muskulatur kommt es häufig zu Verspannungen und Rückenschmerzen. So kann beispielsweise schon längeres arbeiten in gebückter Haltung oder falsches Heben von schweren Gegenständen zu unangenehmen Schmerzen in Rücken und Nacken führen.

Um diesen Beschwerden vorzubeugen, ist es ratsam, beim Frühjahrsputz ein paar ergonomische Tipps zu berücksichtigen. Denn bereits kleine, bewusst ausgeübte Handgriffe und eine systematische Vorgehensweise helfen dabei, dass Entrümpeln und Aufräumen nicht nur besonders leicht, sondern auch gesundheitsschonend von der Hand gehen. Für alle „Putzteufel“, die dennoch von Rückenschmerzen geplagt sind, empfiehlt sich z.B. die Verwendung von ABC-Pflaster Capsicum und ABC Wärme-Creme. Denn diese enthalten Capsaicin als natürlichen Wirkstoff aus der Chilischote, helfen mit Wärme und direkter Schmerzlinderung und sind somit besonders wirkungsvoll gegen Verspannungen und Rückenschmerzen.

Nachstehen erfahrt ihr mehr über wie Rückenschmerzen beim Frühjahrsputzt wegwischen.

Anpacken, aber rückenfreundlich! – Ergonomie in Haus und Garten

Egal ob bei Arbeiten im Haus oder draußen im Garten – Ergonomie sollte bei allen Tätigkeiten rund um den Haushalt eine entscheidende Rolle spielen. Denn durch langanhaltende, starre oder ungewohnte Arbeitspositionen, oft in Verbindung mit falsch eingestellten oder unflexiblen Geräten, entstehen Fehlhaltungen und eine Überbeanspruchung der Muskulatur, die schmerzhafte Verspannungen zur Folge haben können. Dabei reicht es zu einer effektiven Vorbeugung schon aus, wiederkehrende Bewegungsabläufe zu optimieren und in benutzerfreundliche Arbeitsgeräte zu investieren, die perfekt auf die Bedürfnisse des Verwenders angepasst sind.

Die folgenden Tipps zeigen Ihnen, wie Frühjahrsputz und Garten arbeit möglichst ohne Rückenschmerzen gelingen.

Rückenfreundliches Staubsaugen

Rückenfreundliches Staubsaugen

Um den Rücken zu schonen, ist es wichtig, den Staubsauger auf die richtige Höhe einzustellen und nicht in einer vorgebeugten Haltung zu arbeiten. Wer den Staubsauger abwechselnd mal mit der linken und mal mit der rechten Hand führt, vermeidet außerdem einseitige Belastungen.

Wäsche aufhängen

Wäsche aufhängen – Schritt für Schritt

Auch beim Wäsche aufhängen sollte man auf die richtige Körperhaltung achten und sich mit geradem Rücken nach der Wäsche bücken und dabei leicht in die Knie gehen. Wer Probleme mit den Knien hat und nicht gerne in die Hocke gehen mag, kann den Wäschekorb auch auf einen Stuhl stellen.

Extra-Tipp: Den Wäschekorb nicht direkt vor den eigenen Füßen bereitstellen, sondern ein paar Meter entfernt. Zwischendurch ein paar Schritte gehen zu müssen hilft dem Körper dabei, nicht in eine statische Haltung zu verfallen.

Schweres Heben

Vorsicht beim Heben von schweren Blumenkübeln

Beim Heben von schweren Gegenständen, wie z. B. einem Blumenkübel im Garten, sollten Sie immer frontal zur Last stehen, um Verdrehungen der Wirbelsäule zu vermeiden. Am besten befindet sich die Last immer zwischen den geöffneten Beinen. Zum Heben die Knie leicht beugen und mit beiden Händen die Last greifen. Dann den Oberkörper mit geradem Rücken aufrichten und gleichzeitig die Knie strecken. Den Gegenstand dabei immer nah am Körper führen.

Besonders schwere Lasten hebt und trägt man am besten zu zweit. Lassen Sie sich also helfen oder greifen Sie auf Hilfsmittel, wie z. B. eine Sackkarre, zurück. Achten Sie außerdem auf eine ruhige und regelmäßige Atmung, vor allem wenn Sie Gegenstände über längere Strecken tragen müssen. Beim Anheben der Last ein- und beim Absetzen ausatmen.

Gartenarbeiten

Spaß im Garten mit ergonomischen Geräten

Setzen Sie beim Umgraben und Jäten von Unkraut auf ergonomische Arbeitsgeräte. Die Länge von bspw. Spaten und Harken sollte individuell auf die Körpergröße des Verwenders anpassbar sein. Außerdem sollten die Gartengeräte gut in der Hand liegen und über ein günstiges Kraft-Lasthebel-Verhältnis verfügen. Multifunktionsgeräte für Gartenarbeiten, wie z. B. der Gartenboy mit seinem langen, geschwungenen Stiel, verhindern häufiges Bücken und sorgen somit für eine Entlastung der Wirbelsäule und der Gelenke.

rückenschonendes Gärtnern

Für langfristiges, rückenschonendes Gärtnern empfiehlt sich das Anlegen von Hochbeeten. Durch ihre höhere Lage entfällt das unangenehme Bücken bei der Gartenarbeit. Besonders rückenfreundlich: Umtopfen auf einem Tisch in aufrechter Haltung.

Auch bei der Rasenpflege ist darauf zu achten, dass sich der Rasenmäher auf verschiedene Körpergrößen anpassen lässt und somit eine aufrechte Körperhaltung erlaubt. Denn nur bei Geräten, die sich individuell in der Höhe verstellen lassen, ist eine unkomplizierte und rückenfreundliche Verwendung gewährleistet.

Wenn der Rücken schmerzt, hilft Wärme aus der Chili

Alle Tipps befolgt – und trotzdem schmerzt der Rücken? Nicht immer lassen sich Rückenund Nackenscherzen vermeiden: Man hat sich vielleicht etwas zu viel auf einmal zugemutet und den Rücken bei der Gartenarbeit oder Tätigkeiten im Haushalt überlastet. Die Muskulatur ist verspannt und schmerzt. Lösen sich die Verspannungen nicht von allein, kann ein Schmerzkreislauf die Folge sein. Schmerz führt zu einer Schonhaltung – diese bewirkt jedoch, dass sich Verspannungen verstärken und Schmerzen zunehmen können. Jetzt ist schnelle Hilfe gefragt. Das Mittel der Wahl: ABC!

ABC Wärme-Pflaster Capsicum

Der ABC-Wirkstoff aus der Chilischote wirkt aktiv und zuverlässig gegen Verspannungen. Verantwortlich ist das im ABC Wärme-Pflaster Capsicum und in der ABC Wärme-Creme enthaltene Capsaicin. Es wird direkt über die Haut aufgenommen und wirkt schnell und lang anhaltend. Die entstehende Wärme ist schnell spürbar, die Durchblutung wird gefördert und die Muskulatur kann sich entspannen. Zusätzlich lindert der natürliche Wirkstoff Capsaicin aktiv den Schmerz: Er unterbricht die Weiterleitung von lokalen Schmerzimpulsen an den Nervenenden.

Für empfindliche Haut wird das ABC Wärme-Pflaster mit Sensitiv-Vlies empfohlen. Als Wirkstoff ist hier das dem Capsaicin verwandte Nonivamid enthalten.

Extra-Tipp: Das ABC Wärme-Pflaster Capsicum kann auch gut über Nacht angewendet werden. Es klebt über die gesamte Fläche und schmiegt sich der Haut an, verrutscht nicht und stört die gewohnten Schlafpositionen nicht.

ABC Wärme-Produkte gibt es nur in der Apotheke.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

ABC Lokale Schmerz-Therapie Wärme-Pflaster Capsicum 11 mg
Wirkstoff: Cayennepfeffer-Dickextrakt
Anwendungsgebiete: Zur lokalen Behandlung zur Linderung von Muskelschmerzen, z.B. Schmerzen im unteren Rückenbereich. Enthält Wollwachs
ABC Lokale Schmerz-Therapie Wärme-Pflaster mit Sensitiv-Vlies
Wirkstoff: Nonivamid
Anwendungsgebiete: Zur äußerlichen symptomatischen Behandlung von Schmerzen der Muskeln im Bereich der Lendenwirbelsäule und der Nackenmuskulatur. Enthält Methyl-4-hydroxybenzoat und Propylenglykol.
ABC Lokale Schmerz-Therapie Wärme-Creme 750 μg / g
Wirkstoff: Capsaicin
Anwendungsgebiete: Lokale Behandlung zur Linderung von Muskelschmerzen im Bereich der Wirbelsäule.
Hersteller: Beiersdorf AG, Hamburg

Quelle & Fotos: Beiersdorf AG

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

Gravatar
WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s