Kati Wilhelm für frei®: fit und schön durch die Schwangerschaft


Die dreifache Olympiasiegerin und fünffache Weltmeisterin im Biathlon zeigt, was wir jetzt tun können, damit Haut und Figur sanft gepflegt in Form bleiben. Kati Wilhelm, eine der erfolgreichsten deutschen Biathletinnen überhaupt, entspannt sich vor der Entbindung mit ihrem täglichen Verwöhn-Programm. Sie erwartet ihr zweites Kind und weiß, in der Schwangerschaft verändert sich viel im Körper, auch was Hautpflege, Bewegung und Ernährung angeht. Schon in ihrer aktiven Zeit war sie eine überzeugte Verwenderin der frei® Produkte. Jetzt ist sie die neue Markenbotschafterin von frei® Apothekenkosmetik. Vor ihrer Abreise zu den Olympischen Spielen in Sotschi unterzeichnete am 3. Februar 2014 Kati Wilhelm den Vertrag für die Zusammenarbeit mit der Apotheker Walter Bouhon GmbH.

„Mit Kati Wilhelm konnten wir eine authentische und starke Persönlichkeit für unsere Marke frei® Apothekenkosmetik gewinnen“, so Herr Nico Bouhon, Inhaber und Geschäftsführer des Familienunternehmens aus Nürnberg.

Heute gibt sie uns ihre persönlichen Pflegetipps zur Vorbeugung gegen Schwangerschaftsstreifen, für eine schöne Haut und ein harmonisches Körpergefühl.

Interview mit Kati Wilhelm für frei® Apothekenkosmetik

Sie sind nicht nur eine der erfolgreichsten deutschen Biathletinnen aller Zeiten, sondern auch Mutter einer zweijährigen Tochter und erwarten jetzt Ihr zweites Kind. Auch nach Ihrer sportlichen Karriere haben Sie sicher noch immer einen vollen Terminkalender. Wie schaffen Sie es, Kinder und Karriere unter einen Hut zu bekommen?

Das ist alles eine Frage der Organisation. Ich habe schon während meiner aktiven Karrieren gelernt, Schule bzw. Studium mit dem Sport unter einen Hut zu bringen und die wenige Freizeit richtig zu nutzen. Natürlich unterstützen mich auch meine Eltern, wenn es darum geht, mal auf Lotta aufzupassen. Dafür bin ich sehr dankbar.

Was bedeutet Ihnen Ihre Familie?

Meine Familie war mir immer wichtig, ich bin ein absoluter Familienmensch. Gerade in meiner aktiven Zeit war die Familie mein Rückzugsort und gab mir Geborgenheit und Sicherheit in dem ganzen Trubel. Für mich stand daher schon immer fest, dass ich eine eigene Familie gründen möchte.

Merken Sie einen Unterschied zwischen der ersten und zweiten Schwangerschaft?

Bei der ersten Schwangerschaft war natürlich alles neu. Jetzt weiß ich in etwa, was auf mich zukommt. Zum Glück fühlte ich mich während beider Schwangerschaften immer sehr gut; Übelkeit oder „Schwangerschaftsgelüste“ habe ich nie verspürt. Lotta kam vor der Weltcupsaison auf die Welt, da hatte ich viel Zeit, mich mit der Schwangerschaft zu beschäftigen. Jetzt vergeht die Zeit viel schneller, da ich letzten Winter ja noch viel gearbeitet habe.

Haben Sie einen Tipp, wie man auch während der Schwangerschaft fit bleibt?

In erster Linie ist es wichtig, auf seinen Körper zu hören. Wer wie ich das Glück hat, eine unproblematische Schwangerschaft zu erleben, der wird keine Probleme haben, sich fit zu halten. Für mich als ehemalige Leistungssportlerin haben Sport und Fitness ohnehin einen hohen Stellenwert. Daher gehört auch in der Schwangerschaft moderate Bewegung dazu, zum Beispiel ausgedehnte Spaziergänge oder Yoga.  Leichte Yogaübungen stärken Wirbelsäule und Muskulatur. Dadurch können Schmerzen im Rücken gelindert werden. Ausserdem, hilft die tiefe Bauchatmung des Yoga Wehen besser zu ertragen.

Straff und schön auf die sanfte Tour. So geht’s:

Setzen Sie sich mit geradem Rücken auf den Gymnastikball. Die Beine schulterbreit öffnen, beide Füße fest auf den Boden stellen. Nun zehnmal langsam das Becken kreisen – zuerst in die eine Richtung, dann in die andere. So stärkt Kati ihren Beckenboden und fördert die Durchblutung.

Diese Übung ist gut für die Bandscheiben und den Rücken. Legen Sie in der Rückenlage die Beine auf den Gymnastikball. Bleiben Sie eine Zeit lang so liegen und atmen Sie entspannt und tief durch.

Halten Sie sich gerade. Eine gute Körperspannung strafft die Muskulatur und tut dem Beckenboden gut. Versuchen Sie, ein bis zwei Minuten mit geradem Rücken, durchgestreckten Schultern und gerade abgewinkelten Armen auf dem Ball zu sitzen. Eine gute Vorbereitung zum schonenden Kinderwagenschieben und Babytragen in aufrechter Haltung!

Und wie sind Sie nach der letzten Schwangerschaft schnell wieder fit geworden?

Ich war sehr oft an der frischen Luft unterwegs und habe leichte Gymnastik- und Kräftigung-Übungen gemacht. Lotta kam kurz vor Beginn der Weltcupsaison auf die Welt, so dass ich nach der Geburt schnell wieder fit werden wollte, um für die ARD vor der Kamera zu stehen.

Sie sind als ehemaligen Spitzensportlerin eine wirkliche Powerfrau und immer schlank gewesen. Wie wichtig ist die Ernährung für Sie? Und was beachten Sie dabei besonders während der Schwangerschaft?

Die richtige Ernährung ist das A und O. Man trägt schließlich nicht nur die Verantwortung für seinen eigenen Körper, sondern auch für das Kind. Frisches Obst, Gemüse und gesunde Produkte sollten regelmäßig auf einem ausgewogenen Speiseplan stehen. Aber natürlich darf man auch mal „sündigen“.

Wenn Sie sich Ihre Haut anschauen, welche Veränderungen fallen Ihnen während der Schwangerschaft auf?

Hauptsächlich positive! Ich habe das Gefühl, die Haut ist jetzt glatter und frischer. Am Körper fühlt sie sich etwas trockener an, besonders nach dem Duschen. Und, wie wohl alle Schwangeren, habe ich oft das Gefühl, sie ist mir zu klein geworden und spannt.

Die meisten Frauen haben Angst vor Schwangerschaftsstreifen. Was tun Sie vorbeugend, um keine Streifen zu bekommen?

Ich massiere meinen Bauch zwei Mal täglich mit frei® Active Balance MassageÖl für Schwangere ein. Damit habe ich gleich zu Beginn der Schwangerschaft angefangen.

Zupfmassage: Katis Babybauch wird morgens und abends regelmäßig mit dem legendären frei® MassageÖl für Schwangere geölt und gezupft. Schwangerschaftsstreifen können ab dem 4. Schwangerschaftsmonat auftreten und sind sehr gefürchtet. Sie entstehen durch die starke Dehnung der Haut und treten vermehrt und verstärkt am Ende der Schwangerschaft auf. Die Vitamine und pflanzlichen Öle des Massageöls unterstützen die Dehnungsbereitschaft der Haut.

Viele Schwangere haben Probleme mit Pigmentstörungen aufgrund der veränderten Hormonsituation. Wie schützen Sie sich davor?

Ich achte aufgrund meines hellen Hauttyps und weil ich auch im Winter viel der Sonne ausgesetzt bin, immer auf einen hohen Lichtschutzfaktor in meiner Hautpflege. Bei dem Fotoshooting habe ich die Sensitive Balance GesichtsCreme von frei® mit LSF 15 als sehr angenehm empfunden. Daran könnte ich mich gewöhnen!

Welche Pflegeprodukte gehören zu Ihren Favoriten?

Ich verwende aufgrund der unterschiedlichen Bedürfnisse der Haut eine Tages- und eine Nacht-Pflege. Und ein Lipgloss ist immer in meiner Tasche. Bei dem Fotoshooting habe ich die KörperLotion von frei® verwendet – ich hatte abends eine Haut wie ein Baby.

Was ist Ihnen beim Kauf eines Pflegeproduktes wichtig? Kaufen Sie ihre Pflegeprodukte auch in der Apotheke, und wenn ja, warum?

Da ich eine empfindliche Haut habe, ist es mir wichtig, dass die Produkte dermatologisch getestet sind, ich möchte da keine Experimente machen. Deshalb kaufe ich viel in der Apotheke, denn dort werde ich gut beraten und erhalte hochwertige Produkte.

Ihr auffälligstes Merkmal, neben der sportlichen Leistung natürlich, sind Ihre meist leuchtend rot gefärbten Haare. Hat das eine besondere Bedeutung für Sie?

Ich kann mir eine andere Haarfarbe gar nicht mehr vorstellen. Es passt einfach zu meinem Typ und hat inzwischen natürlich auch einen hohen Wiedererkennungswert.

Was war Ihre größte Herausforderung?

Mit der Geburt steht die derzeit größte Herausforderung gerade bevor. Darüber hinaus ist es natürlich nicht leicht, der Familie und dem Beruf gleichermaßen gerecht zu werden. Ich möchte meinen Kindern einen guten Start ins Leben ermöglichen und ihnen ein liebevolles Zuhause bieten.

Was sind Ihre Pläne für die Zukunft?

Für mich ist es sehr wichtig, trotzt Kindern und Familie beruflich aktiv zu sein. Neben dem Familienzuwachs freue ich mich schon auf das zweite Kati Nachwuchs Camp powered by Knauf, das vom 4. bis 6. Juli 2014 im Sporthotel in Oberhof stattfinden wird. Mein Studium „Internationales Management“ habe ich gerade mit der Bachelor- Arbeit abgeschlossen und möchte jetzt nach den Sommerferien ein Café in meiner Heimatstadt Steinbach-Hallenberg eröffnen. Auch hier laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Und ich hoffe, dass ich dann im kommenden Winter wieder neben Michael Antwerpes als Biathlon-Expertin in der ARD zu sehen bin.

Der Geburtstermin ist für Ende Mai angekündigt. Wir wünschen Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf Ihrer Schwangerschaft und die Geburt Ihres zweiten Kindes.

Quelle: Apotheker Walter Bouhon GmbH – Fotos: Ingo Peters – Ausstatter: envie de fraises

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s