Make-up-Trends Frühjahr/Sommer 2014


Der Frühling steht vor der Tür – und lockt mit neuen, aufregenden Looks in der warmen Jahreszeit! In Pharmawelt müssen wir auch uns diese Woche mit den neuen Eyelights und Lipstyles beschäftigen, da viele Make-up Neuigkeiten in der Apotheke angekommen sind. Dafür habe ich ein Interview mit Peggy Schmitz-Lilkendey (auf dem Artikelbild) ausgewählt. Schmitz-Lilkendey ist Maskenbildnerin für Film und TV und verrät uns mit welchen Farben man die neuen Looks perfekt schminkt. Der Sommer kann kommen!.

Welche Farben und Looks sind in im Frühjahr und Sommer angesagt?

Schmitz-Lilkendey: Im kommenden Frühjahr und Sommer gibt es drei Tendenzen in Sachen Make- up:

Trend 1: der natürliche Look, d.h. Nude Looks

Trend 2: der coole, Clean Chic Look, d.h. Metallic und Weiß

Trend 3: exotische Look, d.h. starker, mandelförmiger Eyeliner oder starker Lippenstift.

Der besondere Lippen-Trend ist, dass man tatsächlich wieder zu perfekt geschminkten Lippen geht. Also weg vom Gloss, sondern perfekt geschminkte Lippen, wieder mit Lipliner in der passenden Farbe der Shock-Farben. Orange ist hierbei die Farbe des kommenden Sommers. Dazu sollte man gepflegte Lippen haben (mit einem Peeling die Lippen glätten). Einen Tupfer Concealer auf den Lippen verteilen, um sie ebenmäßig zu machen. Danach mit einem Lipliner in der exakten Farbe des Lippenstifts die Kontur malen und dann mit dem Lippenstift ausmalen.

Wie schminke ich mit den aktuellen Trendfarben den perfekten Look für Frühjahr/Sommer?

Schmitz-Lilkendey: Für den Nude Look ist es ganz wichtig, dezent, aber sauber zu arbeiten. Foundation wirklich dünn auftragen, so dass der Teint nur ebenmäßig, aber natürlich aussieht. Das gelingt z. B. super mit BB Creams oder flüssigen Foundations, die man mit einer Feuchtigkeitscreme verdünnen kann. Der Lidschatten darf nur in einem dezenten Beige-Braun sein, hier einfach nur mehr Tiefe in die Lidfalte bringen oder bei Schlupflidern vom oberen Wimpernkranz über die Lidfalte hinaus den Lidschatten weich ausblenden. Die Wimpern gleichmäßig tuschen, nur nicht zu stark. Die Wangen dürfen einen Hauch von Rouge haben, gegebenenfalls einen Highlighter auf den höchsten Punkt der Wangen setzen, um das Gesicht ein wenig zu modellieren. Als Finish dezenten Lippenstift, der auch wieder matt sein darf – also nicht zu glossig – auftragen.

Der coole Clean Chic Look: Wem das ungewöhnliche Weiß, dass die Models auf den Laufstegen trugen, im Alltag etwas „too much“ ist, kann auch kühles, nicht ganz so „extremes“ Silber verwenden, ebenso für die Nägel. Bild: © seprimoris – Fotolia.com

Der coole Clean chic Look mit dem neuen Weiß ist der Look des Frühjahrs von den Laufstegen, der am schwierigsten ist. Für die Straße ist er kaum umzusetzen. Deshalb eher auf kühles Silber gehen, das ist nicht ganz so extrem. Man sollte allerdings nicht zu blass sein. Hierfür braucht man eine Foundation, die die Haut ebenmäßig macht. Den silbernen Lidschatten rund ums Auge mit einem Applikator auftragen und dann mit einem Pinsel ausblenden. Wangen nur definieren, hier bitte kein Rouge verwenden, damit der Look nicht kitschig aussieht. Lippen in einem hellen Metallic-Nude-Ton schminken. Absolutes Muss: weißlackierte Nägel! Weiße Nägel könnten der Sommertrend werden!.

Für den neuen exotischen Look werden entweder die Augen dramatisch mit Orange-Fuchsia-Grün Tönen betont, oder die Betonung nur auf die Lippen gelegt. Bild: BABOR F/S 2014 Tropical Spirit

Der exotische Look ist für mich der schönste Look des Frühjahrs, denn er funktioniert in jedem Alter und bei jedem Typ. Entweder werden die Augen dramatisch mit Eyeliner betont, gerne sehr geschwungen und mandelförmig rund ums Auge oder die Betonung liegt nur auf den Lippen in den neuen, eher matten Orange-Fuchsia-Tönen. Bitte niemals beides zusammen. Zieht man einen Lidstrich rund ums Auge, dann nimmt man eher einen Kajalstift, damit es nicht zu kompakt aussieht. Bei den auffälligen Lippenfarben sollte man eher auf matte Farben setzen. Wichtig hierbei: Je älter man ist, desto dünner sollte die Foundation sein.

Eine Variante des exotischen Looks ist der blaue Look, mit dem berühmten Blau des französischen Künstlers Yves Klein. Damit Blau neu interpretiert und modern wirkt, sollte der Teint ebenmäßig, aber transparent wirken – ideal dafür ist eine BB Cream als Grundlage. Unebenheiten wie Augenschatten, Äderchen und Pickel werden partiell mit einem Concealer abgedeckt. Dann wird mit kräftigem Lidschatten oder dicken Lidschattenstiften Blau um die Augenkonturen aufgetragen und weich verwischt – La Vie en Bleu! Soll das Blau etwas neutralisiert werden, wird das Auge zuvor mit einem Anthrazit umrahmt oder mit einem zarten Grün verblendet. Für noch mehr Intensität werden die Wimpern mit blauer Mascara getuscht, für einen dezenteren Bleu-Trend nur die blaue Mascara verwendet. Wangen und Lippen werden mit einem zarten Apricot-Ton geschminkt.

Trend-Look Red Carpet bei HSE24.

Zuletzt bleiben die roten Lippen (Rote Look/Red carpet Look) im Trend. Hierfür sollte der Teint gleichmäßig, aber nicht „zugedeckt“ wirken, Unebenheiten werden mit Concealer abgedeckt. Die Lippen werden anschließend mit einem kräftigen Orangerot oder Himbeerrot betont. Auf die Wangen wird dunklerer Gesichtspuder oder Bronzingpowder aufgetragen, damit das Gesicht Kontur bekommt. Neu am Rot-Trend ist, dass Lidschatten in Rot-Apricot oder einem rostroten Ton auch flächig auf die Augenpartie bis zur Augenbraue aufgetragen wird. Um rote „Kaninchenaugen“ zu vermeiden, sollte man mit der Farbe nicht zu nahe an den Lidrand kommen. Anschließend werden nur die oberen Wimpern getuscht.

Quelle: beautypress.de

Eine Antwort zu “Make-up-Trends Frühjahr/Sommer 2014

  1. Vielen Dank für Eure tollen Tipps! Wir veranstalten gerade einen Wettbewerb zum Thema Frühlingslooks. Einfach auf MARRYJim.com gehen. Wir freuen uns auf Eure Umsetzungen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s