Mein erstes Blog-Stöckchen


Stöckchen hat mich nun endlich getroffen. Meine liebe Blogger Kollegin makeupbine hat mich mit einem Stöckchen beworfen. Stöckchen sind eine Art „Kettenbrief“ für Blogger bei dem sich Blogger gegenseitig dazu anregen, einige Fragen zu beantworten, und so ein bisschen Vitalität in die „Blogosphäre“ zu bringen und ein bisschen mehr über die Person hinter dem Blog zu erfahren. Ich finde makeupbine hat Recht, wenn sie sagt „ich lese auch gerne mal Persönliches über die Schreiber das sonst nirgendwo seinen Platz findet“. Ich habe bisher wirklich wenig für meine Sektion „persönliches“ gepostet. In meiner geringen Freizeit bin ich meistens auf die Jagd von neuen interessanten Nachrichten über die Apothekenwelt und ich komme leider nicht dazu, mehr persönliche, originale oder 100% selbstgeschriebene Beiträge zu gestalten.

Aus diesem Grund nutze ich jetzt die Möglichkeit, die diese nette Bloggerin  mir geboten hat. Danke Bine, habe ich mich gefreut, dass du an mich gedacht hast!.

Makeupbines Fragen an mich

1. In welche Zeit würdest du gerne reisen und warum? 

In die Zeit um 1800 in England. Ich war nur einmal in London und ich war davon begeistert. Die britische Inseln haben irgendwas dass es zu mir passt, vielleicht ist die Nostalgie, die Höflichkeit oder die Raffinesse, ich weiß es nicht genau, aber wenn die Sonne nicht so seltsam dort auftauchen würde, wäre es meinen Traumwohnort. Die große Geschichte, die alte goldene Zeit der Naturforscher und die Entdeckungsreisender, die Zeit von Jane Austen… alles das hätte ich gerne aus erster Hand erlebt.

2. Dein Lieblingssong (aktuell oder all time favorite) und was verbindest du damit?

Eine sehr schwierige Frage um sie kurz zu beantworten!. Ich kann ohne Musik nicht leben (ich höre Musik im Auto, zu Hause… sie läuft im Hintergrund die ganze Zeit). Außerdem ist mein Musikgeschmack total gemischt, so ungefähr wie mein Blog!🙂 Also, ich habe viele Lieblingssongs von Heute und von Gestern. Meine letzte Lieblingsentdeckung ist „Matilda“ von Martin and James. Damit verbinde ich eine neue Zeit, eine Veränderung, die uns plötzlich das Lebensansicht komplett ändert… Das ist für mich zum Beispiel wie mein Mann mein Leben komplett verändert hat, als ich nach Deutschland umgezogen bin und eine neue Welt entdeckte. Aber ich sehe so eine riesige Lebensveränderung auch in den Augen meiner Freundinnen, die vor kurzem Mütter geworden sind. All time Favorite wird Freddy Mercury für mich immer bleiben, gibt’s keinen einzigen Song von ihm, dass ich nicht mag.

3. Dein langjährigstes und treuestes Beautyprodukt

Das ist definitiv die Avène YsthéAL Anti-Falten-Emulsion. und Eyeliner. Ich bin Brillenträgerin, trotzdem verlasse ich nie das Haus ohne Eyeliner auf meinen Augen.

4. 3 Wünsche ans Universum

Dass wir Menschen endlich mal nicht so unmenschlich mit den anderen sind. Dass die Böse und die Korrupten immer am Ende den Preis dafür bezahlen. Mehr Glück und Liebe und weniger Unglück.

5. Dein liebstes Reiseland (Stadt) und denkst du dabei vielleicht wie STS „Irgendwann bleib´i dann durt?“

Ich reise immer sehr gerne nach meinem Heitmatland, Katalonien, nördlich in der Costa Brava. Ja, ich denke oder ich hoffe, dass ich irgendwann wieder dort bleiben kann, spätestens in der Rente😉

6. Welches Zitat würdest du gerne dein eigen nennen?

„Good friends are like the stars, you don’t always see them but they are there“. Ich versuche so mit meinen Freunden zu sein, dann es wäre cool gewesen, wenn dieses Zitat mir eingefallen wäre.

7. Was kannst du besonders gut oder magst du an dir ganz besonders?

Ich kann ganz gut Sprachen lernen, schöne Dinge organisieren, Erinnerungen festhalten und sortieren, die geliebten Menschen oder die Freunde nicht vergessen.

8. Welche nicht käuflichen Dinge des Lebens machen dich happy?

Zeit mit meiner Familie und Freunde zu verbringen, Zeit für mich und meinen Computer haben😉, Series und Movies gucken, lange schlafen, am Wochenende oder Urlaub keine Uhrzeiten folgen zu müssen…

9. Was machst du wenn du frei hast/bist bzw. wann fühlst du dich wirklich frei und vergisst alles rundherum?

Wenn ich frei habe, versuche ich zu machen, was ich oben genannt habe. Ich fühle mich wirklich frei wenn ich in meiner Heimat bin. Dort bin ich wieder ich 100% und das heißt auch, ich habe Urlaub. Ich bin dann total frei von Uhrzeiten und Pflichten. Ich muss mich nicht anstrengen,  meinem Umfeld und den Umständen anpassen.

10. Du landest in einem Dschungelcamp, wie pflegst und stylst du dich nur mit Hilfe der Natur?.

Am wichtigsten würde ich versuchen, mit Wasser mich zu waschen. Dann könnte man noch z.B. eine Blume im Haar setzen😉

Meine 10 Fragen

1. Was wäre dein Traumwohnort?

2. Kaffee oder Tee?

3. Welche Prinzipien sind dir am wichtigsten für dein Leben?

4. Was regt dich von anderen Menschen auf?

5. Welcher Urlaub war der schönste bisher? Und warum?

6. Dein Lieblingsfilm aller Zeiten?.

7. Was würdest du gerne machen, wenn du dich ein Jahr Auszeit nehmen könntest?

8. Guckst du „Game of Thrones“?. Wenn Ja, „Stark oder Lannister“?.

9. Apotheke vor Ort oder Versandapotheke?. Und warum?.

10. Was fällt Dir ein zu…

  •  Spaß:
  •  Liebe:
  •  Weihnachten:
  •  Gesundes Essen:
  •  Beauty:
  •  Naturkosmetik:
  • Grün:

10 Blogger

1. Luna von Luna Berry

2. Marlies Schneider von Natur zum Wohlfühlen

3. Agnieszka Fuchs von bellavitastudioblog

4. Georgia von blogvictims

5. mexi von mexicolita

6. Rebekka von MasiaunuMe

7. Ralph Buttler von Auf dem Dao-Weg

8. Susi & Marjorie von Vienna Fashion Waltz

9. Angie & Kim von The Pixelschiebers

10. Laura von Laura Saffioti Street

Ich bin nicht sicher, wie viele Followers dieser Blogger haben, aber sie sind die Blogs, die ich kenne, Menschen in meiner kleinen Blogger-Community, von denen ich mehr gerne erfahren würde.

Spielregeln (Jeder darf, keiner muss natürlich!)

  • Beantworte die 10 Fragen, die der Tagger dir gestellt hat
  • Denke dir selbst zehn Fragen aus, die du den Bloggern, die du taggen möchtest, stellst
  • Such dir zehn Blogs aus, die unter 200 Follower haben und tagge sie.
  • Erzähle es den glücklichen Bloggern (wichtig, sonst gerät das Ganze etwas ins Stocken).
  • Zurücktaggen ist nicht erlaubt
  • Blogger können auch ohne Stöckchen das Thema aufgreifen und auf ihrem Blog starten

Leser dürfen ihre Antworten natürlich auch gerne in den Kommentaren hinterlassen!.

Artikelbild: © LiliGraphie – Fotolia.com

4 Antworten zu “Mein erstes Blog-Stöckchen

    • Ach ha ha Bine, danke!. Mein Deutsch ist aber noch nicht perfekt, paar Schreibs- oder Ausdrücksfehler rutschen hier im Blog bestimmt oft, aber das Bloggen hilft mir auch viel, mich zu verbessern. Viele LG.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s