Fragen an Ute Leube, Gründerin von Primavera Life


Morgen meine Lieben. Ich habe mir vorgenommen, regelmäßig ein Interview mit einem Branchenexperte zu posten. So bekommen wir die Meinungen von Profis und das Inhalt hier in Pharmawelt  lässt sich auch abwechslungsreicher gestalten. Wer seit einer Weile meinen Blog liest, hat bestimmt schon bemerkt, dass ich eine recht bunte Mischung aus verschiedenen Themen zusammenstellen mag. Letzte Woche hatten wir Dr. Martina Till von frei® als Apothekenkosmetik-Expertin im Gespräch. Heute präsentiere ich euch das beautypress-Interview mit Ute Leube, Gründerin von PRIMAVERA LIFE.

Seit seiner Gründung vor über 25 Jahren hat das Unternehmen PRIMAVERA LIFE seinen Firmensitz im schönen Allgäu. Und das ist kein Zufall. Die Liebe zur Natur, täglich gelebtes Umweltbewusstsein und intensives Bestreben die Artenvielfalt in Fauna und Flora zu erhalten, ist das ausdrückliche Ziel der beiden Gründer und Geschäftsführer Ute Leube und Kurt L. Nübling. Die direkte Umsetzung fällt nicht schwer, denn das Tagesgeschäft der Firma besteht in der Herstellung konsequenter Naturkosmetik und naturreiner ätherischer Öle. Der achtsame Umgang mit Mensch und Natur steht dabei an oberster Stelle.

  • Was hat Sie dazu bewogen, einen beruflichen Weg in die Kosmetikbranche einzuschlagen?

    Ute Leube: Im Grunde war es meine Nase, die mir den Weg gewiesen hat. Meine Begeisterung für den Duft und die Wirkung naturreiner ätherischer Öle war ausschlaggebend. Und nun verkaufen wir schon seit über 27 Jahren erfolgreich Aromatherapie-Produkte. Die Naturkosmetik kam erst später hinzu. Zu dem Zeitpunkt fühlte es sich einfach richtig an,  all unser Wissen und unsere wertvollen Öle in hochwertige reine Pflegeprodukte einfließen zu lassen.

  • Welcher berufliche Schritt ist rückblickend der wichtigste in Ihrer Karriere gewesen?

    Ute Leube: Ich habe nicht das Gefühl, dass es große oder besondere Schritte gab. Irgendwie ergab sich alles und entwickelte sich natürlich. Die Firmenentwicklung, die Einführung der Naturkosmetik, die internationale Ausweitung und später der Umzug ins neue  baubiologische Firmengebäude.

  • Was macht die Beauty-Branche so besonders?

    Ute Leube: Sicherlich ihre Schnelllebigkeit. Die Kunden erwarten zu Recht neben hoher Qualität und  ansprechendem Design immer eine klare Wirksamkeit und nicht zuletzt eine gewisse trendige Aktualität. Die Tatsache, dass Naturkosmetik so gefragt ist wie nie und das Vertrauen in die Kraft der Natur wieder da ist, finde ich sehr schön.

  • Was ist derzeit die größte Herausforderung in Ihrem Job?

    Ute Leube: Eigentlich die Verbandsarbeit. Damit meine ich, dass wir dringend ein gesetzlich regulierte Naturkosmetik-Definition brauchen, damit die Kundin auch wirklich Naturkosmetik bekommt, wenn es auf dem Etikett steht. Außerdem gibt es zur Zeit Pläne, die die Verwendung natürlicher ätherischer Öle in Pflegerezepturen erschweren. Hier ist unser Engagement gefordert, damit  es in Zukunft nicht nur standardisierte oder wohlmöglich synthetische Lösungen gibt.

  • Was, glauben Sie, wird sich in der Branche in den nächsten fünf Jahren verändern?

    Ute Leube: Ich bin überzeugt, dass die Wirksamkeit von Pflegeprodukten in der Zukunft immer wichtiger wird. Die individuelle Erkenntnis der Verwender „das tut mir gut“ wird vollmundige Werbeversprechen ersetzen. Der Trend Zurück-zur-Natur, zu echten Werten und Authentizität wird sich weiter ausbreiten und das freut mich auch persönlich sehr!

  • Gibt es eine Entwicklung, die Sie für besonders positiv halten?

    Ute Leube: Extrem positiv empfinde ich derzeit den Wertewandel, der sich langsam in Deutschland durchsetzt. Es scheint vielen Menschen nicht mehr nur um den schnellen wirtschaftlichen Erfolg und das persönliche Wohlbefinden zu gehen. Zunehmend stehen Dinge wie Achtsamkeit im Umgang mit Umwelt und Mitmenschen im Mittelpunkt. Eine wunderbare Entwicklung, wie ich finde.

  • Welche Maßnahmen halten Sie im Hinblick auf die digitale Weiterentwicklung für wichtig oder notwendig?

    Ute Leube: Als Unternehmen ist es natürlich wichtig, dass man die technischen Möglichkeiten nutzt, um mit Kunden und Geschäftspartnern zu kommunizieren. Dennoch sollte alles seine Grenzen haben. Immer und überall erreichbar zu sein tut niemandem gut. Und ein Blick in die Augen des Gegenüber oder die Stimme direkt am Ohr zu haben, ist meiner Erfahrung nach oft wesentlich effektiver und gewinnbringender.

  • Was ist Ihr persönlicher Ansporn/Ihre Motivation im Beruf?

    Ute Leube: Das mag sich jetzt platt anhören, aber es ist definitiv den Menschen Wohlbefinden zu schenken. Oft wird die Wirkung natürlicher ätherischer Öle noch unterschätzt und viele Menschen denken dabei nur an einen guten Raumduft. Welche Wirkung, welche Kraft diese kleine Pflanzenbotschafter auf unsere Psyche und unseren Körper haben können, erstaunt mich auch nach 27 Jahren noch. Und ich freue mich immer wieder, wenn eine Krankenschwester erzählt, wie gut ihre Patienten mit einer Lavendel-/Mandelöl-Fußmassage schlafen können oder bei langen Besprechungen die Konzentration und Stimmung mit ein paar Tropfen Zitrusöl wieder gehoben werden kann.

  • Auf welche 3 Dinge möchten Sie in Ihrem Leben keinesfalls verzichten?

    Ute Leube: Meine Familie, meine innere Ruhe und meine ätherischen Öle.

  • Welche Beauty-Produkte benutzen Sie täglich/regelmäßig oder was ist Ihr Beauty-Favorit?

    Ute Leube: Ohne Lavendel- und Pfefferminzöl in der Tasche gehe ich nicht aus dem Haus. Für die tägliche Hautpflege nehme ich momentan das Intensiv Vital Serum Rose Granatapfel unter der Intensivcreme tagsüber und die Olio-Intensiv-Kapseln als Kur für die Nacht.

Quelle: beautypress.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s