Neu bei Alzheimer-Krankheit im Frühstadium: Souvenaid

Letztes Jahr ungefähr um diese Zeit, Ende August, habe ich meine letzte Oma verloren. Sie hat an die Alzheimer-Krankheit 8 Jahre gelitten. Das stellte eine große Herausforderung für meine Eltern, meine Schwester und ich. Es ist einfach eine grausame Krankheit. Es ist sehr traurig zu beobachten, wie man einen geliebten Mensch langsam verliert. Die letzte Jahre habe ich schon in Deutschland gewohnt und ich konnte sie nicht so viel wie früher pflegen. Jedes Mal, als ich nach Hause gereist bin, ging’s ihr ein bisschen schlechter als das Mal zuvor. Das bricht dich den Herz. Deswegen freue ich mich immer, wenn die Wissenschaft neue Schritte voran für die Therapie dieser Krankheit macht. Heute bin ich mit dieser Pressemitteilung gestoßen. Ich hoffe, diese neue Nahrungsergänzung hilft den Betroffenen.

Die Zahl der Alzheimer-Erkrankungen nimmt stetig weiter zu. Seit kurzem steht jetzt Patienten mit Alzheimer-Krankheit im Frühstadium ein grundlegend neues Therapiekonzept* zur Verfügung: Souvenaid® von Nutricia ist eine medizinische Ernährung, die für die spezifischen Nährstoffbedürfnisse von Patienten mit Alzheimer-Krankheit im Frühstadium konzipiert wurde. Mit einer einzigartigen patentierten Nährstoffkombination adressiert es den bei Alzheimer-Krankheit typischen Verlust von Nervenzellkontakten (Synapsen) im Gehirn, welche für die Gedächtnisleistung wichtig sind. In zwei klinischen Studien konnte bei Menschen mit Alzheimer-Krankheit im Frühstadium ein positiver Effekt von Souvenaid® nachgewiesen werden. [1,2]

*Souvenaid® ist ein diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät). Zur diätetischen Behandlung der Alzheimer-Krankheit im Frühstadium.

Die Alzheimer-Krankheit ist eine fortschreitende, neurodegenerative Erkrankung des Gehirns. Sie stellt nicht nur die Gesellschaft vor eine große Herausforderung, sondern belastet insbesondere Patienten und deren Angehörige: Schätzungsweise 1,4 Millionen Menschen sind derzeit allein in Deutschland von der Demenz betroffen, [3] deren häufigste Ursache die Alzheimer-Krankheit ist. Es wird erwartet, dass sich bis zum Jahr 2050 die Zahl der Patienten mehr als verdoppelt haben wird.[3]

„Die Alzheimer-Krankheit ist ein schleichender Prozess, dessen Anfang durch Gedächtnisstörungen gekennzeichnet ist. Eine professionelle Früherkennung ist wichtig, um der Erkrankung möglichst bald mit Therapiekonzepten entgegenwirken zu können“, so Prof. Dr. med. Christine von Arnim, Neurologische Universitätsklinik Ulm.

Spezielle Nährstoffbedürfnisse im Frühstadium der Alzheimer-Krankheit

Der Gedächtnisverlust und weitere klinische Symptome der Alzheimer-Krankheit wer-den unter anderem durch einen fortschreitenden Verlust von Synapsen hervorgerufen: Bei diagnostizierten Alzheimer-Patienten sind bereits rund 44 Prozent der Nervenzellen im Gehirn zerstört.[4,5,6]

Studien zufolge haben Patienten mit Alzheimer-Krankheit im Frühstadium spezielle Nährstoffbedürfnisse. Dazu gehört, dass sie im Vergleich zu Gleichaltrigen ohne diese Erkrankung niedrigere Plasmaspiegel von Omega-3-Fettsäuren wie Docosahexaensäure und Eicosapentaensäure (DHA und EPA), Folsäure, Vitamin B12, C und E sowie Uridin aufweisen. [7,8,9,10]

Souvenaid® enthält eine einzigartige, patentierte Kombination von Nährstoffen, die synergistisch wirken und die Ausgangssubstanzen für einen Stoffwechselweg zur Bildung neuer Verbindungen (Synapsen) im Gehirn, den sogenannten „Kennedy-Pathway“, zuführen.[11]. Die Menge der durch Souvenaid® bereitgestellten Nährstoffe lässt sich in ihrer Kombination mit normaler Ernährung kaum erreichen.

Prof. Dr. med. Ralf Ihl, Chefarzt der Klinik für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie, Maria-Hilf-Krankenhaus, Krefeld: „Zum ersten Mal gibt es neben den Medikamenten eine medizinische Ernährung, die gezielt für die Alzheimer-Krankheit im Frühstadium entwickelt wurde und zugleich den Nachweis erbracht hat, die Gedächtnisleistung zu unterstützen. Damit ist Souvenaid® keine allgemeine ergänzende Ernährung, sondern erfüllt mit seiner ausgewählten Nährstoffkombination einen besonderen medizinischen Zweck bei Patienten mit Alzheimer-Krankheit im Frühstadium.“

Souvenaid unterstütz die Bildung neuer Synapsen im Gehirn.

In klinischen Studien geprüft und gut verträglich

Souvenaid® ist das Resultat von mehr als 10 Jahren Forschung und Entwicklung und stellt ein innovatives ernährungstherapeutisches Konzept dar, das neue Möglichkeiten für Menschen mit Alzheimer-Krankheit im Frühstadium eröffnet. Für Souvenaid® konnte bei Patienten mit Alzheimer-Krankheit im Frühstadium (mittlerer Mini-Mental-Status Testwert (MMST) von 23,9[1] Punkten bzw. 25,0 Punkten[2]) in den zwei doppelblinden, randomisierten, kontrollierten klinischen Studien Souvenir I[1] und Souvenir II[2] über 12 bzw. 24 Wochen ein positiver Effekt auf die Gedächtnisleistung nachgewiesen werden (gemessen mit der modifizierten Wechsler-Memory-Scale (WMS-r)[1] bzw. einer neuropsychologischen Testbatterie (NTB)[2]); keine signifikante Veränderung war in der Studie Souvenir I mit dem 13-item modifizierten ADAS-Cog zu beobachten.

Das begleitende klinische Studienprogramm bescheinigt Souvenaid® darüber hinaus eine ausgezeichnete Verträglichkeit.[1,2,12]

Gute Ergebnisse für Souvenaid in kontrollierten klinischen Studien.

Art der Anwendung

Integriert in den Tagesablauf und zusätzlich zur normalen Ernährung sollte einmal täglich eine Flasche (125 ml) Souvenaid® getrunken werden. Souvenaid® ist nicht verschreibungspflichtig und in der Apotheke in den Geschmacksrichtungen Erdbeere und Vanille erhältlich. Souvenaid® ist für die Langzeitanwendung vorgesehen und sollte als diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) im Gegensatz zu Nahrungsergänzungsmitteln nur unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden.

Souvenaid® Flasche 125 ml – UVP 4,00 €

Weitere Informationen zu Souvenaid finden Sie unter www.souvenaid.de. Besonders interessant sind die Tipps und Unterstützung für die betreuende Person, der direkt link dafür ist hier. Fachkreise finden hier mehr medizinische Infos über Souvenaid, die ausführliche klinische Evidenz und gratis Produktmuster.

Über Nutricia

Nutricia ist Spezialist für medizinische Ernährung. Das Unternehmen ist seit 1919 am Standort Erlangen ansässig und beschäftigt in Deutschland über 360 Mitarbeiter. Nutricia bietet Konzepte zur Patientenversorgung im stationären und ambulanten Bereich. Zum Sortiment gehören Trink- und Sondennahrung für Kinder und Erwachsene, Applikationssysteme, Ernährungssonden und Ernährungspumpen. Darüber hinaus werden spezielle Produkte zur Ernährungstherapie bei seltenen, angeborenen Stoffwechselstörungen angeboten. International ist Nutricia ein Teil der Medical Nutrition Sparte von Danone.

Quellen – Pressemitteilung von Nutricia:

1 Scheltens P et al, Alzheimers Dement 2010;6(1):1-10

2 Scheltens P et al, J Alzheimers Dis. 2012;31(1):225-236

3 http://www.deutsche-alzheimer.de/fileadmin/alz/pdf/factsheets/FactSheet01_2012.pdf

4 http://www.deutsche-alzheimer.de/fileadmin/alz/pdf/factsheets/FactSheet02_01.pdf

5 Scheff SW et al, Neurobiol Aging 2006;27:1372-84

6 Scheff SW et al, Neurology 2007;68:1501-8

7 Mulder C et al, J Neural Transm 2003;110:949-955

8 Sijben JW, Europ J Neurol 2012;19(Suppl. 1):458–807

9 Lopes da Silva S, Europ J Neurol 2012;19(Suppl. 1):458–807

10 Conquer JA et al, Lipids 2000;35:1305-1312

11 Wurtman RJM et al, Annu Rev Nutr 2009;29:59-87

12 Shah R et al, J Nut, Health Aging 2011;15(Suppl. 1)