Werbung für Atebrin und Plasmochin (ca. 1934)


Werbung für Atebrin u. Plasmochin (ca. 1934) Bildautor: Bayer AG

Malaria, auch Sumpffieber oder Wechselfieber genannt – ist eine Tropenkrankheit, die von einzelligen Parasiten der Gattung Plasmodium hervorgerufen wird. Die Krankheit wird heutzutage hauptsächlich in den Tropen und Subtropen durch den Stich einer weiblichen Stechmücke (Moskito) der Gattung Anopheles übertragen.

Historische Arznei gegen Malaria

In 1927 Die Forscher Roehl, Schönhöfer, Schulmann und Winkler entwickeln das Malariamittel Plasmochin. Mepacrin ist ein Arzneistoff, der auch historisch zur Therapie und Malariaprophylaxe eingesetzt wurde. Vereinzelt wird Mepacrin heute noch zur Behandlung von Giardia-Infektionen eingesetzt. Mepacrin wurde um 1930 von Walter Kikuth in Elberfeld in einem Screeningprogramm aus zirka 12.000 Substanzen als vielversprechendes Malariamittel entdeckt. Mepacrin kam unter verschiedenen Handelsnamen auf den Markt. Bekannt wurde es unter dem Namen Atebrin® von Bayer.

Heute tauchen wir wieder in die „Apotheke Vintage“ mit dieser historischen Werbung von Atebrin und Plasmochin circa 1934, die außerdem aus Spanien stammt.

Quellen: Bayer AG – Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

Gravatar
WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s